Algerien erweitert seine Luftwaffe

Russland liefert moderne Mehrzweckkampfflugzeuge an Algerien.

198
Luftwaffe
Kampfjet SU

Russland liefert moderne Mehrzweckkampfflugzeuge für Algeriens Luftwaffe.

Algerien scheint seine Luftwaffe auszubauen oder zu modernisieren. Das Nachrichtenportal „spudniknews.com“ berichtet darüber, dass Russland Rüstungsgüter in den Maghreb liefern würde. Wie der Chef des staatlichen Rüstungskonzern Rostech, Sergej Tschemesow bestätigte, liefert Russland 14 Kampfflugzeuge des Typs SU-30 an das Nordafrikanische Land. Die Flugzeuge sind hinsichtlich ihrer Möglichkeiten sehr flexibel einsetzbar. Die Lieferungen wurden bereits 2015 vereinbart, wie dem Geschäftsbericht des Unternehmen zu entnehmen sein soll. Ebenfalls nach unbestätigten Angaben hat Algerien bereits 40 Flugzeuge dieses Typs seit 2006 erhalten.

Wie die Nachbarländer auf dieses Vorgehen von Seitens Algerien reagieren, ist noch nicht klar. Insbesondere das Nachbarland Marokko könnte die Lieferung mit Besorgnis betrachten. Zwischen Algerien und Marokko gab es immer wieder Spannungen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelGermania fliegt von Düsseldorf nach Marrakesch
Nächster ArtikelLängste Hängebrücke Afrikas in Marokko fertig gestellt
Empfohlener Artikel