Algerien – Regierung verurteilt Anschläge in Tunis.

Algerien versichert Tunesien seiner Solidarität.

122
Außenministerium
Quelle APS - Algerisches Außenministerium

Algerischer Außenminister drückt seinem Amtskollegen in Tunesien sein Beileid und Mitgefühl aus.

Algier – Der algerische Außenminister Sabri Boukadoum drückte in einem Telefongespräch mit seinem tunesischen Amtskollegen Khemaies Jhinaoui aus, dass Algerien den zweifachen Terroranschlag, der am letzten Donnerstag auf das Hauptquartier der Kriminalpolizei in El Gorjani und eine Polizeistreife in der tunesischen Hauptstadt Tunis abzielte, „scharf“ verurteilt, heißt es in einer Erklärung des Außenministeriums, die über die algerische – staatliche Nachrichtenagentur APS verbreitet wurde.

In diesem Zusammenhang äußerte Boukadoum „sein aufrichtiges Beileid und sein tiefes Mitgefühl für die Familien der Opfer“ und wünschte „den Verwundeten unter den Polizeibeamten und Zivilisten eine rasche Genesung“, so die Aussage des Außenministers weiter.

Algerien versichert Tunesien seiner Solidarität.

Der algerische Außenminister versicherte seinem Amtskollegen „Algeriens volle Solidarität mit Tunesien angesichts dieses schändlichen Ereignisses“. Er fügte hinzu: „Algerien bleibt zuversichtlich, dass das Nachbarland, dank seines vereinten Volkes und seiner starken Institutionen, in der Lage sein wird, den abscheulichen Terrorismus zu besiegen und seine bösen Absichten zu zunichte zu machen“.

Empfohlener Artikel