Marokko – Kredite und Bankeinlagen gestiegen.

Marokkanische Zentralbank legt Bericht vor.

468
Zentralbank
Marokkanische Zentralbank Banq Al Magrib

Privater Haushalte, Finanzinstitute und Unternehmen nahmen 900 Milliarden MAD an Krediten auf. Die Bankeinlagen überstiegen 927 Milliarden MAD.

Rabat – Die marokkanische Zentralbank, Banq Al Maghrib, veröffentlichte für den Zeitraum August 2018 bis Juli 2019 aktuelle Zahlen zur Verschuldung von privaten Haushalten, Finanzinstituten und Unternehmen. Die in diesem Zeitraum aufgenommenen Kredite stiegen um 5,1% und erreichten ca. 900 Milliarden marokkanische Dirhams MAD bzw. 84,1 Milliarden Euro*. Das Kreditvolumen stieg nochmals schneller. Im Vorjahresvergleichszeitraum stieg das Kreditvolumen lediglich um 3,6%.

Kreditbedarf der Finanzbranche stieg um 14,2%.

Die Entwicklung ist unter anderem auf ein Wachstum der Finanzkredite um 14,2% auf 131 Mrd. MAD zurückzuführen. Dazu gehören unter anderem Kredite an Finanzierungsgesellschaften, Filialbanken, Investmentfonds und Versicherungsgesellschaften.

Private Haushalte verschulden sich schneller.

Den Zahlen der Zentralbank entsprechend zeigt sich ein deutlichen Anstieg der Haushaltskredite um 5,4% gegenüber 3% im Vorjahr. Die Verschuldung der privaten Haushalte summierte sich im Berichtszeitraum auf 339 Mrd. MAD. Hier geht es voranging um Konsumentenkredite.

Geschäftskredite steigen um 2,5%

Unternehmenskredite stiegen leicht um 2,5%, was einer Steigerung um 1,4% – Punkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

STATISTIQUES MONETAIRES Kreditvolumina und Bankeinlagen

Das Kreditvolumen erreichte 359 Mrd. MAD. Die Investitionskredite stiegen um 5,5% auf 156,6 Mrd. MAD, die Betriebsmittelkredite stagnierten bei 98 Mrd. MAD, während die gewerblichen Immobilienkredite einen leichten Anstieg um 1% auf 53 Mrd. MAD verzeichneten.

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (Gelder, die ein Unternehmen seinen Lieferanten und Dienstleistern schuldet) stiegen deutlich um 15,7%. Das ist ein Hinweis auf eine nach wie vor schlechte Zahlungsmoral. Die Ausstände bei den Bankkrediten stiegen leicht um 2,8%, während die der Haushalte deutlich um 11,3% auf 27,5 Mrd. MAD anstiegen.

Bankeinlagen steigen ebenfalls.

Die Bankeinlagen stiegen um 3,2% auf 927,6 Mrd. MAD. Der Bargeldumlauf stieg deutlich um 7,7% auf 241,4 Mrd. MAD. Die marokkanische Regierung versucht mit der Zentralbank bargeldlose Zahlungssysteme einzuführen und für ihre Akzeptanz zu sorgen. Bargeldgeschäfte stehen im Verdacht Schwarzgelder in Umlauf zu bringen. Bargeldlose bzw. digitale Zahlungssysteme sollen hier eine größere Transparenz schaffen.

*Wechselkurs stand 7. August 2019

Empfohlener Artikel