Marokko – Offizielle Devisenreserven erreichen über 317 Mrd. MAD.

Wachstum der Währungsreserven verlangsamt sich.

770
Devisen
Amt für Devisenwirtschaft gibt Bericht heraus.

Devisenreserven decken sieben Monate des Importbedarfs Marokkos.

Rabat – Die offiziellen Devisen- bzw. Währungsreserven (AOR) beliefen sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 auf 317,8 Milliarden marokkanische Dirham MAD oder ca. 30,53 Mrd. EURO*. Dies stellt einen Anstieg von 1,7% im Vergleich zum Vormonat da, so die Abteilung für finanzpolitische Erhebungen und Prognosen (DEPF), die dem marokkanischen Wirtschafts- und Finanzministerium untersteht. Diese Reserven erreichten den Gegenwert von 7 Monaten und einem Tag für die Einfuhr von Waren und Dienstleistungen nach 6 Monaten und 28 Tagen Ende August 2021 und 7 Monaten und 10 Tagen im Vorjahr, so die DEPF in ihrem Konjunkturbericht vom November 2021.

Wachstum der Währungsreserven verlangsamt sich.

Im Jahresvergleich verlangsamte sich die Wachstumsrate der AOR jedoch auf +3,7% (+11,4 Mrd. MAD, einschließlich der Devisenrückkäufe der Bank Al-Maghrib bei den marokkanischen Geschäftsbanken im Rahmen von Auktionen im Gegenwert von 6 Mrd. MAD), nach +5,8% (+17,1 Mrd. MAD) im Vormonat und +27,5% (+66,2 Mrd. MAD) im Vorjahr, wie die gleiche Quelle mitteilt.

Die Abnahme des Wachstums dieser Bestände ist auf den Eingang von Deviseneinnahmen für die Anleihe des Schatzamtes am internationalen Finanzmarkt in Höhe von 1 Mrd. Euro im September 2020 zurückzuführen, erklärt die DEPF.

*Wechselkurs Stand 23. November 2021

Vorheriger ArtikelMarokko – 157 Coronavirus SARS-COV 2 – Neuinfektionen
Nächster ArtikelMarokko – Israelischer Verteidigungsminister in Rabat
Empfohlener Artikel