Marokko – Steuer- und Zolleinnahmen zuletzt deutlich angestiegen.

Steigende Weltmarktpreise führen zu höheren Einnahmen bei Zollabgaben und Steuern.

1866
Finanzministerium
Marokkanisches Finanzministerium - Schatzamt

Höhere Warenwerte bei Importgütern führen zu steigenden Steuer- und Zolleinnahmen.

Rabat – Das marokkanische Schatzamt hat seinen neuesten Monatsbericht zu den Steuer- und vor allem Zolleinnahmen veröffentlicht.

Die Nettozolleinnahmen beliefen sich in den ersten vier Monaten dieses Jahres auf mehr als 26 Milliarden marokkanische Dirham (Mrd. MAD), was einem Anstieg von 19,1% gegenüber dem Stand von Ende April 2021 entspricht, so das Schatzamt des Königreichs (Trésorerie Générale du Royaume (TGR)).

Diese Einnahmen, die sich aus Zöllen, der Mehrwertsteuer (MwSt.) auf Einfuhren und der inneren Verbrauchssteuer (TIC) auf Energieprodukte zusammensetzen, berücksichtigen Steuerrückerstattungen, -erleichterungen und -erstattungen in Höhe von 132 Mio. MAD, so die TGR in ihrem jüngsten Monatsbericht über die öffentlichen Finanzstatistiken (BMSFP), und fügte hinzu, dass sich die Bruttozolleinnahmen auf 26,137 MAD (+19,6%) beliefen.

Die Einnahmen setzten sich wie folgt zusammen:

Im Einzelnen beliefen sich die bis Ende April 2022 erzielten Nettoeinnahmen aus Zöllen auf 4,217 Mrd. MAD, was einem Anstieg von 15% entspricht, während die Nettoeinnahmen aus der Einfuhrumsatzsteuer 16,754 Mrd. MAD betrugen, was einem Anstieg von 28,9% entspricht, so der Bericht weiter.

Die Mehrwertsteuer auf Energieprodukte stieg um 77,9% und die auf andere Produkte um 20,4%.

Die Nettoeinnahmen aus der Mehrwertsteuer auf Energieprodukte sanken um 2,6% auf 5,034 Mrd. MAD, wobei Steuerrückerstattungen, -erleichterungen und -erstattungen in Höhe von 108 Mio. MAD berücksichtigt wurden.

Die Steigerungen stehen im Zusammenhang mit den gestiegenen Warenwerten, die sich aus den gestiegenen Weltmarktpreisen bei Energie oder Rohstoffen entwickelt haben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Prinz Rachid vertritt Marokko in Abu Dhabi
Nächster ArtikelMarokko – Landwirtschaftlicher Ertrag wird um 14% geringer ausfallen
Empfohlener Artikel