Marokko – Transferzahlungen von MREs erreichen 21 Mrd. MAD.

MREs bedeutsam für die marokkanische Wirtschaft und den Staatshaushalt.

Transferzahlungen
MREs bei der Einreise per PKW nach Marokko

Erneuter Anstieg von Transferzahlungen der im Ausland lebenden Marokkaner (MREs).

Rabat – Das königliche Amt für Außenhandel und Devisengeschäfte hat die aktuellen Zahlen für die ersten vier Monate des laufenden Jahres 2018 bekanntgegeben. Demnach haben die im Ausland lebenden Marokkanerinnen und Marokkaner (MREs), von Januar 2018 bis einschließlich April 2018, ca. 20,99 Mrd. marokkanische Dirhams (MAD) an Transferzahlungen überwiesen.

Transferzahlungen steigen um rund 13% gegenüber dem Vorjahr an.

Dem Bericht des Amtes zufolge, übersteigen die aktuellen Transferzahlungen den Vorjahreswert deutlich. Gegenüber dem Vergleichszeitraum Januar bis April 2017 liegt der aktuelle Wert um 12,9% höher. In den folgenden Monaten sind mit weiteren und höheren Überweisungen aus dem Ausland zu rechnen. Die Monate Mai und Juni sind in 2018 vom für Muslime heiligen Monat Ramadan geprägt. Sowohl am Beginn, aber noch mehr am Ende des Ramadan, helfen viele MREs ihren Verwandten durch Geld. Ähnlich verhält es sich mit dem Zeitraum des Opferfestes (Eid Kabir). Für die Pilgerfahrt nach Mekka, als auch für den Kauf des Opfertieres, erhalten viele in Marokko finanzielle Zuwendungen aus dem Ausland. Damit kommen mindesten zwei Zeitfenster in den nächsten Messperioden hinzu, in denen die Werte der ersten vier Monate sicherlich nochmals übertroffen werden.

Lesen Sie auch: Marokko – Gestiegene Transferzahlungen der MREs 2017.

MREs bedeutsam für die marokkanische Wirtschaft und den Staatshaushalt.

Die im Ausland lebenden Marokkaner (MREs) sind eine wichtige Stütze der marokkanischen Wirtschaft. Nicht selten übernehmen sie die benötigte soziale Unterstützung von Angehörigen im Königreich, die der Staat nicht leistet. Ebenso dienen sie als eine der wichtigsten Beschaffungsquellen für die so dringend benötigten Devisen, nicht nur durch die Transferleistungen, sondern auch durch ihre Ausgaben in Marokko selbst. Ihr Konsum in der Urlaubszeit, als auch ihre Investitionen z.B. in Immobilien, ist für viele Unternehmen und Kleinbetriebe überlebenswichtig. Alleine die Transferzahlungen machen über 60 Mrd. MAD pro Jahr aus. Hinzu kommen die übrigen Ausgaben und Investitionen. Der Tourismus macht ca. 50% seines Umsatzes mit MREs. Nach behördlichen Angaben leben ca. 5 Mio. Menschen mit einer marokkanischen Staatsangehörigkeit im Ausland. Vornehmlich in Frankreich, Israel, Spanien, Benelux und Italien.

Lesen Sie auch: Die Rolle der im Ausland lebenden Marokkaner (MREs) für Marokko.

Empfohlener Artikel