Marokko – Zentralbank lässt Leitzins unverändert.

Leitzins bleibt unverändert bei 2,25%

Marokkanische Nationalbank
Sitz Marokkanische Nationalbank in Rabat

Erste Sitzung des Verwaltungsrates der Bank Al Maghreb im Jahr 2018

Rabat – Der Verwaltungsrat der marokkanischen Zentralbank Bank Al Magreb kam gestern, den 20. März 2018, zu seiner ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Entwicklung des Wechselkurses und der Leitzins.

Leitzins bleibt unverändert bei 2,25%

Der Verwaltungsrat der Bank Al Maghreb (BAM) hat in seiner Sitzung in Rabat beschlossen, den Leitzins unverändert bei 2,25% zu belassen.

Der Rat, der die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen und die makroökonomischen Projektionen der Bank für die nächsten acht Quartale beriet, „hielt das derzeitige Niveau des Leitzinses für angemessen und beschloss ihn unverändert bei 2,25% zu belassen“, gab die Zentralbank in einer Erklärung bekannt. Marokkos Wirtschaft ist ausreichend stabil um die Kreditzinsen in Marokko auf einem konstanten Niveau zu halten. Mit dieser Entscheidung bleibt Marokko das Land im Maghreb mit den niedrigsten Zinsen. In Algerien liegt der Leitzins aktuell bei 3,5% und in Tunesien bei 5,75%. Gerade Tunesien erhöhte den Leitzins Anfang des Jahres, da man einer relativ hohen Inflation ausgesetzt ist.

Lesen Sie auch: Tunesien – Zentralbank hebt Leitzins an.

Marokkanische Währung relativ stabil.

In der Sitzung des Verwaltungsrates wurde auch die bisherige Entwicklung des Wechselkurses bewertet. Seit der Umstellung auf das neue Wechselkurssystem (größere Schwankungsbreite) hat der marokkanische Dirham (MAD) zwar gegen den Euro an Wert verloren, was aber an einem starken Euro liegt und nicht an einem schwachen Dirham. Gegenüber dem US-Dollar zeigte sich der MAD stabil.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Empfohlener Artikel