Marokko – Zentralbank sucht nach 1,2 Millionen MAD.

Chef der Zentralbank macht Fehlbetrag öffentlich.

336
Zentralbank
Marokkanische Zentralbank Banq Al Magrib

Bank Al Magbrib meldet mutmaßliche Unterschlagung.

Rabat – In einer Erklärung auf ihrer Homepage informierte die marokkanische Zentralbank darüber, dass bei einer internen Revision ein Fehlbetrag von 1,2 Millionen marokkanische Dirham (MAD) bzw. 111.000,- Euro* aufgefallen sei. Dies machte die Bank Al Maghrib am letzten Donnerstag öffentlich. In der Mitteilung spricht die Zentralbank davon, dass bei einer „Überweisung“ die genannte Summe umgeleitet wurde.

Unterschlagung
Pressemeldung Ban al Maghrib . Mutmaßliche Unterschlagung

Nach vorläufigen Untersuchungen der Bank Al-Maghrib handelte es sich, um einen „isolierten bösartigen Akt, der durch das Sicherheit- und Kontrollsystem der Bank Al-Maghrib entdeckt wurde“. Es heißt weiter: „Alle Mittel werden eingesetzt, um Verantwortlichkeiten zu identifizieren“.

Die Zentralbank unter der Leitung von Abdellatif Jouahri stellte klar, dass „jede Person, die direkt oder indirekt an diesem Fall beteiligt ist, im Einklang mit dem geltenden Disziplinarregeln und ungeachtet eines Strafverfahrens schwer Konsequenzen zu erwartet hat“.

*Wechselkurs Stand 05. Juli 2019

Empfohlener Artikel