Marokko – Dringend Tatverdächtiger des sexuellen Übergriffs verhaftet.

Haupttäter ist geständig – Komplize noch auf der Flucht.

Polizei hat binnen 24h einen dringend Tatverdächtigen identifiziert und verhaftet. Opfer hat überlebt und wird psychologisch betreut.

Marrakech – In den letzten beiden Tagen fahndete ganz Marokko nach einem Sexualstraftäter und seinem Komplizen. In den sozialen Netzwerken kursierte ein schockierendes Video, das den sexuellen Übergriff auf eine junge Frau zeigt. Seit gestern ermittelt die Bundespolizei nach dem Mann auf dem Video und seinem Komplizen, der mindestens das Video erstellt hat. Kaum 24h nach Beginn der Ermittlung hat die marokkanische Polizei einen dringend Tatverdächtigen verhaftet.

Lesen Sie auch: Marokko – Video zeigt sexuellen Übergriff und schockiert das Land.

Haupttäter ist geständig – Komplize noch auf der Flucht.

Nach Angaben der Nachrichtenseite alyaoum24, die sich auf Informationen aus den Reihen der Ermittler beruft, wurde heute ein 21-jähriger Mann festgenommen. Die Festnahme erfolgte in der Nähe von Bouchane in der Region Ben Guerir, nördlich von Marrakech. Der dringend Tatverdächtige soll nach Angaben von Telquel bereits geständig sein. Nach bisherigen Informationen stammte das Video aus dem Januar dieses Jahres. Das Opfer, welches ebenfalls ermittelt werden konnte, ist eine Minderjährige junge Frau aus der gleichen Region. Das 17-jährige Opfer wird nun psychologisch betreut.

Generalstaatsanwaltschaft prüft Anklage.

Bereits am morgigen Donnerstag soll der Tatverdächtige vor den Haftrichter geführt werden. Aufgrund der landesweiten Aufmerksamkeit für den Fall sowie den Ermittlungen durch die Bundespolizei, prüft der Generalstaatsanwalt das Verfahren an sich zu ziehen.

Parlament verurteilt den sexuellen Übergriff.

Mit dem Fall haben sich auch die Abgeordneten des Parlaments bereits beschäftigt. In einer Erklärung verurteilten sie den Übergriff und forderten die Behörden auf alle nötigen Maßnahmen zu ergreifen die Täte zu fassen und dem Opfer beizustehen.