Algerien – Absturz eines Militärflugzeugs.

Kampfjet des russischen Typs SU 30 verunglückt.

2021
Militärflugzeug
Kampfjet des russischen Typs SU.

Verteidigungsministerium bestätigt Absturz über unbewohntem Gebiet sowie den Tod des Piloten und seines Bordingenieurs.

Algier – Ein Militärflugzeug vom russischen Typ SU-30 ist am Montagabend an einem unbewohnten Ort, in der Nähe der Stadt Ain Zitoun in der Wilaya von Oum El Bouaghi, abgestürzt. Dabei sind der Piloten und sein Bordingenieur ums Leben gekommen. Den Absturz bestätigte am frühen Morgen, das algerische Verteidigungsministerium in einer offiziellen Erklärung, die über die algerische – staatliche Nachrichtenagentur APS verbreitet wurde.

Absturz
Quelle APS – Absturz algerisches Militärflugzeug des russischen Typs Kampfjet SU 30.

In der Erklärung heißt es:

„Während eines Nachtfluges, der gestern Montag, den 27. Januar 2020, gegen 22:00 Uhr geplant war, stürzte ein Militärflugzeug des Typs SU-30, an einem unbewohnten Ort in der Nähe von Mechta Chimot, 16 Kilometer von der Stadt Ain Zitoun in der Wilaya von Oum El Bouaghi in der 5. militärischen Region, ab und verursachte den Tod des Piloten und seines Bordingenieurs.“ Dieselbe Erklärung betonte, dass „am Ende dieses schrecklichen Unfalls Generalmajor Chanegriha Said, amtierender Stabschef der Nationalen Volksarmee, den Familien der beiden Opfer sein aufrichtiges Beileid aussprach und die sofortige Einleitung einer Untersuchung zur Aufklärung der Ursachen und Umstände des Unfalls anordnete“.

Empfohlener Artikel