Algerien – Nationalmannschaft gewinnt Africa Cup 2019

Zweiter Titel nach 29 Jahren.

241
Fussball
Fußball in Algerien

Algerien schlägt Senegal mit 1:0 und gewinnt nach 29 Jahren zum zweiten Mal den Titel.

Kairo – Der neue Afrikameister 2019 ist Algerien. Die algerische Fußballnationalmannschaft gewann heute in Kairo das Finale gegen die Mannschaft aus dem Senegal. Das Team aus Nordafrika, unter ihrem Trainer Djamel Belmadi, besiegte den Senegal mit 1:0 Toren. Das entscheidende Siegtor viel sehr früh. Bereits in der 2. Spielminute schoss der algerische Nationalspieler Baghdad Bounedjah das Tor zum Sieg. Dabei hatte der Stürmer Bounedjah großes Glück. Sein Schuss wurde vom senegalesischen Spieler Salif Sane abgefälscht. Sane ist beim deutschen Bundesligaverein FC Schalke 04 unter Vertrag. In der 61. Spielminute sah es danach aus, als hätte Senegal die Chance den Ausgleich zu erzielen, da Schiedsrichter Sidi Alioum zunächst auf Strafstoß entschied. Er hatte ein vermeintliches Handspiel eines algerischen Abwehrspielers im Strafraum gesehen. Doch nach dem sog. Videobeweis musste er die Entscheidung zurücknehmen. Die algerische Mannschaft schaffte es die Führung über die Zeit zu retten.

Marokko – König gratuliert Algerien zum Africa Cup Sieg.

Empfohlener Artikel