FIFA WM Auslosung – Marokko und Tunesien treffen auf starke Gegner.

Marokko bewirbt sich als Austragungsland für die FIFA WM 2026.

FIFA WM
Auslosung in Moskau zur FIAF WM 2018

FIFA WM Auslosung – Marokko und Tunesien treffen auf starke Gegner.

Moskau – Heute fand in der russischen Hauptstadt die Auslosung zur FIFA WM 2018 in Russland statt. Die qualifizierten Nationalmannschaften wurden auf insgesamt acht Gruppen verteilt. Marokko, neben Tunesien das zweite Land des Maghreb, das an der WM teilnehmen wird, landete in Gruppe B. Tunesien wurde in die Gruppe G gelost. Die Auslosung fand im Kreml statt.

Marokko trifft auf Spanien, Portugal und Iran

Mit den drei Nationalmannschaften aus Spanien, Portugal und Iran trifft Marokko auf sehr starke Gegner. Doch man kann davon ausgehen, dass es auch Chancen gibt, die nächste Runde zu erreichen und sich gegen den ein oder anderen Gruppengegner durchzusetzen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Spieler der marokkanischen Nationalmannschaft überwiegen in Europa ausgebildet wurden. Marokko ist das erste Mal seit 20 Jahren wieder bei einer FIFA WM Endrunde dabei. Es konnte sich erst im letzten WM-Qualifikationsspiel gegen die Elfenbeinküste durchsetzen – maghreb-post berichete. Das erste Spiel findet gegen Iran statt.

Spielplan Grupp B:

15.06.2018 17:00 Uhr, Sankt Petersburg: Marokko – Iran

20:00 Uhr, Sotschi: Portugal – Spanien

20.06.2018 14:00 Uhr, Moskau: Portugal – Marokko

20:00 Uhr, Kasan: Iran – Spanien

25.06.2018 20:00 Uhr, Kaliningrad: Spanien – Marokko

20:00 Uhr, Saransk: Iran – Portugal

Tunesien trifft auf Belgien, England und Panama

Die zweite Mannschaft aus dem Maghreb, Tunesien, trifft in seiner Gruppe auf Belgien, England und Panama. Das nordafrikanische Land hat es damit kaum leichter als Marokko. Die Tunesier dürfen sich in ihrer Gruppe auf spannende Spiele freuen. Was die Chance auf das Erreichen der nächsten Runde betrifft, so sind diese mit denen Marokkos sicherlich vergleichbar. Das erste Spiel findet gegen England statt. Ähnlich wie in Marokko ist die Vorfreude auf die FIFA WM groß. Die Endrunde wird vom 14. Juni bis 15. Juli ausgetragen.

Spielplan Gruppe G:

18.06.2018 17:00 Uhr, Sotschi: Belgien – Panama

20:00 Uhr, Wolgograd: Tunesien – England

23.06.2018 14:00 Uhr, Moskau: Belgien – Tunesien

24.06.2018 14:00 Uhr, Nischni Nowgorod: England – Panama

28.06.2018 20:00 Uhr, Kaliningrad: England – Belgien

20:00 Uhr, Saransk: Panama – Tunesien

Marokko bewirbt sich als Austragungsland für die FIFA WM 2026.

Am gestrigen Donnerstag, den 30. November 2017, bestätigte das Königreich seine Absicht, sich als FIFA WM Austragungsland für das Jahr 2026 zu bewerben. Bis gestern hatte jedes Land die Möglichkeit dies gegenüber der FIFA in der Schweiz anzukündigen und eine erste Bewerbung einzureichen. Nach Angaben des Nachrichtenmagazin Telquel hat Marokko die Frist eingehalten. Marokko tritt damit gegen die gemeinsame Bewerbung von Kanada, Mexico und den USA an – maghreb-post berichtete. Nun haben alle Bewerber Zeit bis zum 16. März 2018. Bis dahin müssen die vollständigen Bewerbungsunterlagen vorliegen. Der FIFA – Exekutivrat wird die Unterlagen prüfen und dann diese der FIFA Vollversammlung zur Abstimmung vorlegen. Die Entscheidung wird dann am 13. Juni 2018 auf dem FIFA-Kongress in Moskau verkündet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,00 von 5)
Empfohlener Artikel