Maghreb – Frohes neues Jahr 2020

4
Jahr
Ein frohes neues Jahr 2020 an alle Leserinnen und Leser.

Weltweite Feierlichkeiten zum Jahreswechsel.

Köln – Wieder ist ein Jahr vorüber und man fragt sich wo die Zeit geblieben ist. Weltweit wurde das alte Jahr 2019 verabschiedet und das Neue Jahr 2020 begrüßt.

Das vergangene Jahr war auf jeden Fall ein bewegtes Jahr. Für viele auf der Welt war es auch ein schweres Jahr. Es sind Menschen endgültig gegangen und neue Menschen zum Mittelpunkt des eigenen Lebens geworden.

Nach wie vor leiden Menschen unter Kriege, Vertreibung und große Not. Daran ändert auch ein Jahreswechsel nichts und es drohen sogar weitere Konflikte. In der muslimischen Welt und in Nordafrika gab es neuerliche Protestmärsche und Langzeitherrscher mussten ihren Platz räumen. Gerade die Jugend zeigt, dass die Geduld aufgebraucht ist und es positive Entwicklungen hinsichtlich sozialer, wirtschaftlicher und demokratischer Probleme geben muss. Ob dies gelingt und sich der Einsatz lohnt, ist nicht abzusehen. Auch der Klimawandel dominiert zunehmend die Gesellschaften, weil die Folgen des jahrzehntelangen Missbrauchs der Erde jetzt auch bei den wohlhabenden Nationen angekommen sind, die auch die größten Emittenten der schädlichen Treibhausgase gewesen sind und auch weiterhin sind.

Dennoch gehen die Menschen zum Jahreswechsel mit Hoffnungen auf positive Veränderungen ins neue Jahr. Entsprechend gibt es auch Feierlichkeiten in den muslimischen Ländern des Maghreb, auch wenn diese nicht offiziell und in einem ähnlichen Umfang stattfinden, wie in den Metropolen Europas, Asiens oder den USA.

Maghreb-Post möchte in diesem Sinne allen Leserinnen und Lesern für ein Jahr der Treue und Unterstützung danken sowie allen Menschen ein frohes neues Jahr 2020 wünschen.

Empfohlener Artikel