Marokko – 2 Tonnen Cannabis beschlagnahmt.

Geheimdienst in die Ermittlungen involviert.

83
LKW
Quelle DGSN - LKW mit 2 Tonnen entdeckt.

Beschlagnahmte Drogenmenge gegenüber Vorjahr angestiegen.

Rabat – Die Polizei in Agadir beschlagnahmte am Dienstag, den 24. Dezember 2019, ca. 1 Tonne und 770 Kilogramm Cannabisharz. Die Polizei hat die Drogen in einem Lastwagen sichergestellt, so eine Erklärung der Generaldirektion für Nationale Sicherheit (DGSN). Die Sicherheitsdienste verhafteten auch zwei Verdächtige im Alter von 28 und 44 Jahren, darunter den Fahrer. Einer der Verdächtigen soll bereits vorbestraft sein. Die Polizei nahm die beiden Personen zur weiteren Befragung in Gewahrsam, um die Umstände des Falles und mögliche Verbindungen zwischen den beiden Verdächtigen und einem internationalen Drogennetzwerk zu ermitteln, so die Behörden in ihrer Erklärung weiter.

Drogen
Drogenfund

Geheimdienst in die Ermittlungen involviert.

In der Erklärung des DGSN wurde erwähnt, dass die Operation in Zusammenarbeit mit dem Inlandsgeheimdienst, der Generaldirektion für territoriale Überwachung (DGST), durchgeführt wurde. Für das Jahr 2018 meldete das DSGN 12.049 registrierten Drogenfällen. In diesem Jahr werden ca. 38% mehr Personen wegen Drogendelikten verhaftet worden sein. Die Sicherheitsdienste konnten im Jahr 2019, nach eigenen Angaben, bereits 179.657 Tonnen Cannabis und dazugehörige Derivate beschlagnahmen. Das entspricht einem Anstieg von 127 Tonnen gegenüber dem Vorjahr.

Die Polizei beschlagnahmte auch härtere Drogen, darunter 542.455 Kilogramm Kokain, 7.196 Kilogramm Heroin und 1.407.451 psychotrope Tabletten, darunter 974.983 aus Europa importierte Ecstasy-Tabletten.

Empfohlener Artikel