Marokko – 23 % der COVID-19 Behandlungskapazität ist belegt.

2.091 Patienten als von COVID-19 geheilt entlassen.

1859
COVID-19
Marokko hat noch Reserven für die Behandlung von COVID-19.

Neuinfektionen mit SARS-COV 2 fallen auf 1.357 Betroffene in den vergangenen 24 Stunden.

Rabat – Die aktuelle Presseinformation des marokkanischen Gesundheitsministeriums bestätigt 1.357 Coronavirus SARS-COV 2 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden, was rund 1.200 Fälle wenige sind, als am Vortag. Insgesamt meldet das Gesundheitsministerium damit verhältnismäßig nur 3,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Zu Beginn der Pandemie und des Lockdowns hätte eine solche Zahl alle erschreckt, heute hat man das Gefühl, man darf erleichtert sein, angesichts der Steigerungen in letzter Zeit.

Somit haben sich seit Ausbruch der Pandemie (2. März 2020) und mit Stand 12. Oktober 2020 – 18:00 Uhr Ortszeit offiziell 153.761 Menschen infiziert. Dies entspricht ca. 423,4 Infizierte je 100.000 Einwohner. Es wurden insgesamt 20.309 PCR- bzw. COVID-19 Tests in den vergangenen 24 Stunden durchgeführt, wobei 6,7 % der Tests ein positives Ergebnis zeigten. Erfreulich ist die Zahl der Neuinfektionen in der Region Casablanca – Settat, dem Brennpunkt des Landes. Dort viel die Zahl, um ganze 2/3 gegenüber dem Vortag (siehe Tabellen unten).

Gesundheitsministerium
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 12. Oktober 2020 – 18:00 Uhr

31 neue Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19

Das Gesundheitsministerium bestätigt, dass es in den vergangenen 24 Stunden 31 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer SARS-COV 2 Infektion bzw. COVID-19 Erkrankung gegeben hat, womit Marokko insgesamt und seit dem ersten Todesfall (10. März 2020) 2.636 Todesfälle zu beklagen hat. Die aktuelle Sterblichkeitsrate (Letalitätsrate) liegt bei 1,7 %.

2.091 Patienten als von COVID-19 geheilt entlassen.

Es wurden zugleich 2.091 neue Genesungen von COVID-19 binnen 24 Stunden vom Ministerium bestätigt. So stieg die Summe aller Genesungen auf 129.627 Menschen. Die Heilungsrate liegt bei 84,2 %.

Derzeit betreuen die Krankenhäuser, medizinischen Zentren und Quarantäneeinrichtungen 21.627 sog. aktive Infektionsfälle bzw. Patienten mit unterschiedlicher Schwere der Symptome bzw. Erkrankung. Zahlreiche sog. aktive Fälle werden aber auch in ihrem häuslichen Umfeld überwacht und teilweise von Familienangehörigen gepflegt. 464 Patienten befinden sich in einem schweren oder kritischen Zustand, wovon 48 Menschen intubiert und damit künstlich beatmet werden.

Auslastung der COVID-19 Behandlungskapazitäten liegt bei 23 %

In der heutigen Presseinformation gab das Gesundheitsministerium bekannt, dass ca. 23 % der COVID-19 Behandlungskapazitäten in den Krankenhäusern und Intensivstationen belegt sind. Vor diesem Hintergrund wäre das nordafrikanische Land, bezogen auf die Behandlungsmöglichkeiten von COVID-19 Erkrankten, noch gut aufgestellt. Allerdings hat das Land in den letzten Wochen seine Behandlungsstrategie geändert. Immer mehr Menschen, die auch deutliche COVID-19 Symptome, bis hin zu Fieber, zeigen, bleiben in ihrem häuslichen Umfeld. Hinzu kommt, dass Patienten bereits nach sieben Behandlungstagen in einer Klinik entlassen werden können. Das senkt die Auslastung in den Kliniken. Zu Beginn der Pandemie wurden alle Infizierten in Quarantäneeinrichtungen (z.B. Hotels) isoliert, Betroffene mit leichten oder mittleren Symptomen in Feldkrankenhäusern oder abgeschottete Krankenhausstationen eingeliefert.

Verteilung der Neuinfektionen und Toten nach Regionen:

Region
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 12. Oktober 2020 – 18:00 Uhr
Coronavirus
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 12. Oktober 2020 – 18:00 Uhr
Empfohlener Artikel