Marokko – 4 Tote bei Verkehrsunfall nahe Agadir

Immer wieder schwere Unfälle auf marokkanischen Straßen

2438

Tote und weitere 39 Verletzte nach Zusammenstoß zwischen einem Reisebus und einem LKW

Agadir – Am heutigen Donnerstag (4. August 2022) ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Verkehrsunfall einige Kilometer von Agadir entfernt. Der Unfall, bei dem vier Menschen ums Leben kamen, ereignete sich nach einem Zusammenstoß zwischen einem Reisebus und einem Lastwagen. 39 Verletzte wurden ebenfalls gemeldet, drei Personen befinden sich in einem kritischen Zustand.

Laut Augenzeugenberichten hätten die Fahrer aufgrund von Nebel die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren.

Elemente des Zivilschutzes und der Königlichen Gendarmerie wurden an den Unfallort entsandt. Die Verletzten wurden in das Regionalkrankenhaus Hassan II in Agadir gebracht.

Bei 1.667 Verkehrsunfällen, die sich zwischen dem 25. und 31. Juli 2022 in städtischen Gebieten ereigneten, wurden nach Angaben der nationalen Polizei (DGSN) 16 Menschen getötet und 2.279 weitere verletzt, davon 85 schwer.

Diese Unfälle waren hauptsächlich auf Nichtbeachtung der Vorfahrt, überhöhte Geschwindigkeit, fehlende Kontrolle der Fahrzeuge und Fehler von Fußgängern und Fahrern zurückzuführen, so die Quelle in einer Erklärung.

In der gleichen Woche stellte die Polizei insgesamt 44.864 Strafzettel aus.

Die Summe der von Verkehrsteilnehmern gezahlten Bußgelder belief sich auf 8.064.700 marokkanische Dirhams, so die Polizei in einer Stellungnahme.

Vorheriger ArtikelMarokko – Waldbrände auch im Landesinneren ausgebrochen.
Nächster ArtikelMarokko – 266 Coronavirus SARS-COV 2 – Neuinfektionen bekanntgegeben.