Marokko – 500 Coronavirus Neuinfektionen in 24 Stunden.

513 COVID-19 Erkrankte als genesen entlassen.

1921
Gesundheitsministerium
Dr. Mouad El Mourabit, Koordinator des nationalen Notfallzentrums für öffentliche Gesundheit

11 neue Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19.

Rabat – Die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus befinden sich weiterhin auf relativ hohem Niveau, scheint aber langsam zurückzugehen. Das marokkanische Gesundheitsministerium meldete für die vergangenen 24 Stunden 500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-COV 2. Am Vortag lag der Wert noch bei 609. Damit ist die Gesamtzahl der Infektionsfälle seit dem 2. März und mit Stand heute, 28. Juli 2020 – 18:00 Uhr Ortszeit, auf 21.387 Infizierte gestiegen. Von den 500 Neuinfektionen wurden 423 Fälle oder 84,6% durch die Nachverfolgung von Kontaktketten ermittelt. Derzeit stehen 13.539 Kontaktfälle unter medizinischer Beobachtung. Zugleich steigt die Zahl der im Zusammenhang mit COVID-19 verstorbenen Personen weiter an.

Verteilung der SARS-COV 2 Neuinfektionen nach betroffenen Regionen:

  • 165 Neuinfektionen wurden in der Region Casablanca – Settat bestätigt (73 in Casablanca, 55 in Settat, 24 in Berrechid, 4 in Nouaceur, 4 in Médiouna, 3 in Mohammedia, 2 in Benslimane).
  • 161 Neuinfektionen in der Region Féz – Meknés (117 in Féz, 30 in Meknés, 8 in Sefrou, 3 in Moulay Yacoub, 1 in Boulemane, 1 in El Hajeb, 1 in Taza).
  • 65 Neuinfektionen in der Region Marrakech – Safi (63 in Marrakech, 2 in Essaouira).
  • 48 Neuinfektionen in der Region Tanger – Tetouan – Al Hoceima (23 in Tanger, 16 in Tetouan, 4 in Al Hoceima, 2 in Larache, 2 in Ouezzane, 1 in M’diq-Fnideq).
  • 38 Neuinfektionen in Rabat – Salé – Kénitra (14 in Sidi Kacem, 10 in Kénitra, 8 in Rabat, 3 in Salé, 2 in Témara, 1 in Khémisset).
  • 8 Neuinfektionen in der Region Drâa-Tafilalet (4 in Errachidia, 3 in Ouarzazate, 1 in Tinghir).
  • 7 Neuinfektionen in der Region L´Oriental (6 in Oujda, 1 in Taourirt).
  • 4 Neuinfektionen in der Region Beni Mellal – Khénifra (3 in Khénifra, 1 in Beni Mellal).
  • 4 Neuinfektionen in der Region Souss – Massa (in Agadir).
Coronavirus
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 28. Juli 2020 – 18:00 Uhr

513 COVID-19 Erkrankte als genesen entlassen.

Das marokkanische Gesundheitsministerium teilte ebenfalls mit, dass neuerlich 513 Personen von ihrer Coronavirus-SARS-COV 2 Infektion bzw. von ihrer COVID-19 Erkrankung genesen sind. Damit gelten seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 17.066 Betroffene als genesen. Die aktuelle Heilungsrate beträgt rund 80%. Die Zahl der aktiven Fälle (Patienten) ist leicht gesunken und liegt bei 3.994 Fälle, das sind weiterhin 11 COVID-19 Erkrankte pro 100.000 Einwohner.
Sie verteilen sich wie folgt:
1.225 in Tanger – Tetouan – Al Hoceima, 1.199 in Casablanca – Settat, 755 in Féz – Meknés, 419 in Marrakech – Safi, 176 in Rabat – Salé – Kénitra, 70 in L´Oriental, 41 in Drâa-Taflilalet, 38 in Dakhla – Oued Eddahab, 29 in Beni Mellal – Khénfra, 22 in Souss – Massa, 11 in Laâyoune – Sakia-El Hamra, 9 in Guelmim – Oued Nomen.

68 aktive Fälle befinden sich in einem ernsten oder kritischen Zustand:
22 in Casablanca (4 am Beatmungsgerät), 19 in Marrakech (2 am Beatmungsgerät), 15 in Tanger, 10 in Féz, 2 in Rabat – Salé – Kénitra (1 am Beatmungsgerät).

Zugleich wurden in den letzten 24 Stunden 20.188 Verdachtsfälle getestet und untersucht. Damit steigt die Anzahl der negativ getesteten Verdachtsfälle auf 1.167.414.

11 neue Todesfälle in den letzten 24 Stunden.

Es wurden in den vergangenen 24 Stunden 11 neue Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 registriert, (5 in Tanger, 2 in Casablanca, 2 in Féz, 1 in Khenifra, 1 in Marrakech). Damit beklagt das nordafrikanische Königreich Marokko seit dem 2. März 2020 insgesamt 327 Todesfälle.

Anteilige Verteilung der Infektionsfälle auf die Regionen:

Region
Quelle Gesundheitsministerium – Neue Zahlen zur Coronavirus – COVID-19 Epidemie in den Regionen von Marokko – Stand 28. Juli 2020 18:00 Uhr Ortszeit
Empfohlener Artikel