Marokko – 826 Neuinfektionen mit SARS-COV 2 in 24 Stunden

Nur 59 COVID-19 Erkrankte als genesen entlassen.

1984
Gesundheitsministerium
Dr. Mouad El Mourabit, Koordinator des nationalen Notfallzentrums für öffentliche Gesundheit

Neuer Höchstwert seit Ausbruch der Coronavirus SARS-COV 2 Pandemie in Marokko. Über 80% der Neuinfektionen konzentrieren sich auf vier Großstädte.

Rabat – Die Neuinfektionen mit SARS-COV 2 sind in den vergangenen 24 Stunden wieder deutlich angestiegen. Das marokkanische Gesundheitsministerium meldete 826 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit ist die Gesamtzahl der Infektionsfälle seit dem 2. März und mit Stand heute, 29. Juli 2020 – 18:00 Uhr Ortszeit, auf 22.213 Infizierte gestiegen. Von den 826 Neuinfektionen wurden 724 Fälle durch die Nachverfolgung von Kontaktketten ermittelt.

Derzeit stehen 13.754 Kontaktfälle unter medizinischer Beobachtung.

Wie in der Presseerklärung des Gesundheitsministeriums betont wurde, mussten 668 Fälle oder 81% der Neuinfektionen in nur vier Städten festgestellt werden. Betroffen sind aktuelle vor allem Féz, Tanger, Marrakech und Casablanca. Diese Städte gehören zu denen, die vor wenigen Tagen unter verschärfte Eindämmungsmaßnahmen gestellt wurden. So sind derzeit die Aus- und Einreise in diese und weitere vier Städte erheblich eingeschränkt.

Verteilung der SARS-COV 2 Neuinfektionen nach betroffenen Regionen:

  • 284 Neuinfektionen wurden in der Region Casablanca – Settat registriert (alleine 280 Fälle in Casablanca, 2 in Mohammedia, 2 in El Jadida).
  • 206 Neuinfektionen in der Region Féz – Meknés (173 in Féz, 12 in Sefrou, 6 in Taounat, 5 in Meknés, 5 in Taza, 3 in El Hajeb, 1 in Moulay Yacoub, 1 in Boulemane).
  • 167 Neuinfektionen in der Region Tanger – Tetouan – Al Hoceima (130 in Tanger, 12 in Tetouan, 11 in Fahs Anjra, 6 in Larache, 4 in Al Hoceima, 2 in M’diq-Fnideq, 2 in Ouezzane).
  • 95 Neuinfektionen in der Region Marrakech – Safi (85 in Marrakech, 7 in Rhamna, 2 in Safi, 1 in Essaouira).
  • 33 Neuinfektionen in der Region Rabat – Salé – Kénitra (13 in Témara, 6 in Sidi Kacem, 5 in Rabat, 5 in Salé, 3 in Kénitra, 1 in Sidi Slimane).
  • 15 Neuinfektionen in der Region Beni Mellal – Khenifra (9 in Khenifra, 6 in Beni Mellal).
  • 10 Neuinfektionen in Dakhla – Oued Eddahab (alle Fälle in Dakhla).
  • 8 Neuinfektionen in der Region L´Oriental (2 in Berkane, 2 in Jerada, 1 in Oujda, 1 in Guercif, 1 in Driouch, 1 in Figuig).
  • 5 Neuinfektionen in der Region Laâyoune – Sakia El Hamra (alle Fälle in Laâyoune).
  • 2 Neuinfektionen in der Region Drâa-Tafilalet (je ein Fall in Errachidia und Ouazazate).
  • 1 Neuinfektion in der Region Souss-Massa (Agadir-Ida Outanane).
Coronavirus
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 29. Juli 2020 – 18:00 Uhr

Nur 59 COVID-19 Erkrankte als genesen entlassen.

Das marokkanische Gesundheitsministerium teilte ebenfalls mit, dass neuerlich 59 Personen von ihrer Coronavirus-SARS-COV 2 Infektion bzw. von ihrer COVID-19 Erkrankung genesen sind. Damit gelten seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 17.125 Betroffene als genesen. Die aktuelle Heilungsrate beträgt rund 77,1%. Am Vortag wurden noch 513 Patienten als genesen Entlassen. Die Zahl der aktiven Fälle (Patienten) ist wieder deutlich gestiegen und liegt bei 4.754 Fälle, das sind 13 COVID-19 Erkrankte pro 100.000 Einwohnern.
Der aktuelle Reproduktionswert R liegt im Landesdurchschnitt bei 1,6. In den oben genannten Städten sei dieser wesentlich höher, ohne das die genauen Werte genannt wurden.

Die aktiven Fälle (Patienten) verteilen sich wie folgt:

1.467 in Casablanca – Settat, 1.389 in Tanger – Tetouan – Al Hoceima, 959 in Féz – Meknés, 486 in Marrakech – Safi, 203 in Rabat – Salé – Kénitra, 75 in L´Oriental, 47 in Dakhla-Oued Eddahab, 43 in Drâa-Tafilalet, 44 in Beni Mellal-Khénifra, 22 in Souss-Massa, 10 in Laâyoune-Sakia El Hamra, 9 in Guelmim-Oued Noun.

81 Patienten befinden sich in einem ernsten oder kritischen Zustand: 25 in Casablanca – Settat (7 mit Beatmungsgerät), 23 in Marrakech – Safi (2 mit Beatmungsgerät), 17 in Tanger – Tetouan – Al Hoceima, 14 in Féz – Meknés (2 mit Beatmungsgerät), 2 in Rabat – Salé – Kénitra (1 mit Beatmungsgerät).

Zugleich wurden in den letzten 24 Stunden 20.408 Verdachtsfälle getestet und untersucht. Damit steigt die Anzahl der negativ getesteten Verdachtsfälle auf 1.187.822.

Sieben neue Todesfälle in den letzten 24 Stunden.

Es wurden in den vergangenen 24 Stunden sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 registriert, (Tanger (3), Casablanca (2) und Féz (2)). Damit beklagt das nordafrikanische Königreich Marokko seit dem 2. März 2020 insgesamt 334 Todesfälle.

Anteilige Verteilung der Infektionsfälle auf die Regionen:

Region
Quelle Gesundheitsministerium – Neue Zahlen zur Coronavirus – COVID-19 Epidemie in den Regionen von Marokko – Stand 29. Juli 2020 18:00 Uhr Ortszeit
Empfohlener Artikel