Marokko – Algerien unterstützt FIFA WM 2026 Bewerbung Marokkos.

Die Bewerbung Marokkos als Austragungsort der FIFA WM 2026 ehrt Afrika.

Die Bewerbung Marokkos als Austragungsort der FIFA WM 2026 ehrt Afrika.

Marokkanische Bewerbung als Gastgeber der FIFA WM 2026 bekommt unerwartete Unterstützung.

Casablanca – Marokkos Bewerbung um die Austragung der FIFA WM 2026 bekommt unerwartete Unterstützung. Am Rande einer CAF (Confédération Africaine de Football) Sitzung in Casablanca äußerte sich der Präsident des algerischen Fußballverbands FAF zur Bewerbung Marokkos. Kheireddine Zetchi begrüßte die Bewerbung Marokkos. Algerien würde natürlich die Bewerbung des Nachbarlands unterstützen.

Die Bewerbung Marokkos als Austragungsort der FIFA WM 2026 ehrt Afrika.

In seiner Stellungname sagte Kheireddine Zetchi: „Wir wissen, dass Marokko sich um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft bewerben wird. Es ist etwas, das Afrika ehrt.“ Im weiteren Verlauf seiner Antwort ergänzte er: „wenn Gott es will und es so sein wird, dann spricht nichts dagegen mit Marokko zusammenzuarbeiten und einen Bruderstaat Algeriens zu unterstützen, wenn wir gebraucht werden“.

Präsident des algerischen Fußballverbandes schließt gemeinsame Bewerbungen nicht aus.

Kheireddine Zetchi ging sogar noch weiter und argumentierte, dass er gemeinsame Nominierungen im Fußball oder sogar in anderen Disziplinen in Zukunft nicht ausschließen würde.

Lesen Sie auch: Marokko – FIFA WM 2026 Königreich präsentiert sich als Gastgeber.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Empfohlener Artikel