Marokko – Alle Direktflüge für 2 Wochen ausgesetzt.

Sorge vor neuer Coronavirus SARS-COV 2 Mutation B.1.1.529 wächst.

7084
Luftraum
Bewegung im Luftraum

Behörden schließen Luftraum für die Einreise aus Vorsicht vor der neuen Coronavirus SARS-COV 2 Mutation B.1.1.529

Rabat – Der interministerielle Ausschuss für die Überwachung des Coronavirus bzw. der COVID-19 Pandemie kündigte am Sonntag (28. November 2021) an, dass alle direkten Passagierflüge (Direktflüge) in das Königreich ab Montag, den 29. November 2021 um 23:59 Uhr für zwei Wochen ausgesetzt werden. Damit schließt Marokko seinen Luftraum für alle aus dem Ausland einreisewilligen Personen.

„Aufgrund der schnellen Ausbreitung der neuen Variante des COVID-19-Virus – Omikron (B.1.1.529), insbesondere in Europa und Afrika, und um die von Marokko im Kampf gegen die Pandemie erzielten Erfolge zu bewahren sowie die Gesundheit der Bürger zu schützen, wurde beschlossen, alle direkten Passagierflüge in das Königreich Marokko für eine Dauer von zwei Wochen ab Montag, den 29. November 2021 um 23.59 Uhr auszusetzen“, erklärte das Komitee in einer Pressemitteilung, die über die staatliche Nachrichtenagentur MAP verbreitet wurde.

Laut derselben Presseerklärung wird die Situation regelmäßig bewertet, um die erforderlichen Maßnahmen gegebenenfalls anzupassen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelAlgerien – Kommunalwahlen schließen mit rund 35% Wahlbeteiligung ab.
Nächster ArtikelMarokko – 84 Coronavirus – Neuinfektionen in 24 Stunden festgestellt.
Empfohlener Artikel