Marokko – Begnadigungen zum 22. Thronjubiläum

Die königliche Begnadigung ist in Marokko an nationalen und religiösen Feiertagen üblich.

973
Mohammed VI.
König Mohammed VI. von Marokko

König Mohammed VI. spricht 1.243 Begnadigungen aus.

Rabat – Anlässlich des Jahrestages der Thronbesteigung von König Mohammed VI. hat der Monarch 1.243 Personen begnadigt, die von verschiedenen marokkanischen Gerichten verurteilt worden waren, so eine Erklärung des Justizministeriums.

Die inhaftierten Begünstigten der Begnadigung sind 1.108 und teilen sich auf in:

  • 19 Häftlinge, die über ihre verbleibende Haftzeit begnadigt wurden.
  • 086 Gefangene, deren Haftstrafe verkürzt wurde.
  • 3 Gefangene, deren Haftstrafen von lebenslänglich in feste Haftstrafen umgewandelt wurden.

Die 135 Begnadigten, die auf freiem Fuß sind, teilen sich auf in:

  • 36 Verurteilte, bei denen die Begnadigung über ihre Haftstrafe oder ihre verbleibende Haftzeit hinausging.
  • 5 Häftlinge, die unter Beibehaltung ihrer Geldstrafe eine Begnadigung für ihre Freiheitsstrafe erhielten.
  • 92 Personen, deren Geldstrafen aufgehoben wurden.
  • 2 Personen wurden nach Ablauf ihrer Freiheitsstrafe begnadigt und ihre Geldstrafen aufgehoben.

Die königliche Begnadigung ist in Marokko an nationalen und religiösen Feiertagen üblich.

Marokko – Königliche Rede am kommenden Samstag.

Vorheriger ArtikelMarokko – Königliche Rede am kommenden Samstag.
Nächster ArtikelMarokko – Premierminister Sanchéz nennt Marokko einen „strategischen Partner“.
Empfohlener Artikel