Marokko – Behörden gehen gegen Missbrauch der Seuchen – Servicenummern vor.

Insgesamt vier Frauen verbreiten „Scherzvideo“ über falsche Infektionsmeldungen bei Coronavirus – Servicenummern.

1967
Polizei
Quelle DGSN - Polizei Marokko

Zwei Frauen in Tanger wegen Meldung falscher Coronavirus – Infektionen und Missbrauch der Servicenummern für Seuchenberatung verhaftet.

Tanger – Die Kriminalpolizei der Hafenstadt Tanger meldet auf seiner Twitter Seite erneut Verhaftungen im Zusammenhang mit der Coronavirus – Epidemie. Bereits seit Tagen kommt es zu Verhaftungen wegen Missachtung der Ausgangssperre, Verbreitung von falschen Informationen zur Pandemie oder über von Behörden ergriffenen Maßnahmen.

Der Kriminalpolizei von Tanger ist es, nach eigenen Angaben, am Samstagabend in enger Abstimmung mit den Dienststellen der Generaldirektion für territoriale Überwachung (DGST) gelungen, zwei junge Frauen im Alter von 21 und 22 Jahren festzunehmen, die im Verdacht standen, falsche Informationen über mutmaßliche Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus verbreitet zu haben.

Insgesamt vier Frauen verbreiten „Scherzvideo“ über falsche Infektionsmeldungen bei Coronavirus – Servicenummern.

Die nationalen Sicherheitsdienste hatten in sozialen Netzwerken ein Video entdeckt, auf dem vier junge Frauen spöttisch mit dem Überwachungssystem für das Coronavirus Kontakt aufnehmen, um falsche Fälle von Ansteckung mit Covid-19 zu melden, sagte die Generaldirektion für nationale Sicherheit (DGSN) in einer Erklärung und fügte hinzu, dass diese Aktion die Einleitung einer gründlichen Untersuchung erforderte, die zur Verhaftung von zwei der Verdächtigen führte.

Weitere Personen des Videos werden noch ermittelt.

Die beiden Verdächtigen wurden auf der Grundlage der von der zuständigen Staatsanwaltschaft angeordneten Voruntersuchung zur Klärung aller Umstände des Falles in Gewahrsam genommen, hieß es in der Erklärung, und es wurde hinzugefügt, dass Identifizierungs- und Ermittlungsmaßnahmen eingeleitet wurden, um alle Personen zu verhaften, die an dem Missbrauch von Telefonnummern, die dem Überwachungssystem für Bürger, die nach Informationen suchen oder reale Krankheitsfälle melden wollen, zur Verfügung stehen, beteiligt waren.

Polizei
Quelle Twitter:# Covid_19
# Health_Emergencies: Zwei Mädchen wurden in Tanger unter vorläufiger Aufsicht gestellt, und zwei weitere Mädchen werden gesucht, nachdem sie in einem Video erschienen sind, in dem sie sarkastisch mit einem Wachsystem kommunizieren, um Fälle von Angeblich neue Korona-Infektionen zu melden
Empfohlener Artikel