Marokko – Coronavirus – Infektionszahl steigt auf 602.

In vier Regionen jetzt mehr als 100 Fälle.

2852
Gesundheitsministerium
Direktor für Epidemiologie und Seuchenbekämpfung im Gesundheitsministerium Mohamed El Youbi

Weitere drei Todesopfer zu beklagen.

Rabat – Die Anzahl der mit dem Coronavirus COVID-19 infizierten Patienten in Marokko hat die Grenze von 600 Personen überschritten. Mit Stand heute 18:00 Uhr Ortszeit wurden 602 Infektionen mit dem Coronavirus COVID-19 bestätigt. Das sind gegenüber gestern nochmals 68 Betroffene mehr. Danach steigt nicht nur die Anzahl der Infizierten sondern der Anstieg scheint sich weiter zu beschleunigen.

Insgesamt 36 Patienten sind gestorben.

Nach den Angaben des Gesundheitsministeriums sind bis heute 36 Patienten, im Zusammenhang einer COVID-19 Infektion verstorben. Das sind gegenüber gestern nochmals drei Personen mehr. Auch hier steigen die Zahlen also weiter an.

Rund 2.300 Verdachtsfälle mit negativem Ergebnis.

In den letzten Wochen haben die marokkanischen Labors zahlreiche Tests durchgeführt. Bei 2.298 Verdachtsfällen konnte eine Coronavirus – Infektion ausgeschlossen werden. Auch hier steigt die Zahl kontinuierlich an.

Gesundheitsministerium
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 31. März 2020 – 18:00 Uhr

In vier Regionen jetzt mehr als 100 Fälle.

Die Liste der Infektionsfälle nach Regionen zeigt erstmals mehrer Regionen mit mehr als 100 Infektionsfällen. Weiterhin ist die Region Casablanca – Settat am meisten belastet. Dort stiegen die Werte auf 176 Patienten. Besonders auffällig ist die Entwicklung in der Region Marrakech-Safi. Hier haben die Infektionszahlen sehr schnell das Niveau von Rabat-Salé-Kenitra und Meknés-Fés erreicht.

Regionen
Quelle Gesundheitsministerium – Neue Zahlen zur Coronavirus – COVID-19 Epidemie in den Regionen von Marokko – Stand 31. März 2020 18:00 Uhr Ortszeit
Empfohlener Artikel