Marokko – Daech-Unterstützer in Kooperation mit dem FBI in Berkane verhaftet.

Verbindungen zur Terrorzelle von Oujda

1477
BCIJ
Sitz des BCIJ nahe Rabat

Sondereinheiten des BCIJ verhaften 37-jährigen Mann, als mutmaßlichen Unterstützer der Terrororganisation Daech (ISIS), in Kooperation mit dem FBI

Rabat – Das Bureau Central d’Investigations Judiciaires (BCIJ Zentralbüro für justizielle Ermittlungen) hat am frühen Morgen des 6. Mai 2022 einen 37-jährigen Daech-Anhänger, der in der Stadt Berkane operiert haben soll, wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung an der Vorbereitung eines terroristischen Anschlags mit dem Ziel, die öffentliche Ordnung ernsthaft zu gefährden, festgenommen, so eine Erklärung der Behörden, die über die staatliche Nachrichtenagentur MAP veröffentlicht wurde.

Seine Identität sei vom FBI ermittelt worden. Die Festnahme des Verdächtigen erfolgte nach einer Zusammenarbeit zwischen der DGST und den zuständigen US-Behörden, heißt es in einer Erklärung des BCIJ, in der betont wird, dass sein terroristischer Plan auch auf der Grundlage gemeinsamer Recherchen und technischer Untersuchungen mit dem FBI (Federal Bureau of Investigation der Vereinigten Staaten von Amerika) aufgedeckt wurde.

Verbindungen zur Terrorzelle von Oujda

Nach vorläufigen Ermittlungsergebnissen leitete der Festgenommene eine geschlossene Gruppe auf einer Kommunikationsplattform mit extremistischen Zielen und Absichten, die darauf abzielte, von der „takfiristischen Ideologie“ geprägte Personen anzuwerben und zu rekrutieren, um Terrorakte gegen marokkanische und ausländische Institutionen und Persönlichkeiten auf marokkanischem Staatsgebiet zu verüben.

Der Verdächtige soll mit dem mutmaßlichen Anführer der Terrorzelle, die am 25. März 2021 von den Sicherheitsdiensten in der Stadt Oujda zerschlagen wurde, in Kontakt gestanden haben, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Er habe auf seine fortgeschrittene technische Ausbildung im Ingenieurwesen zurückgegriffen, um automatisierte Datenverarbeitungssysteme zu infiltrieren und die Computersysteme bestimmter lebenswichtiger Ziele zu hacken, um sich finanzielle Unterstützung im Rahmen des „istihlal“ zu sichern.

Marokko – Terrorzelle in Oujda ausgehoben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Wert der Phosphat-Exporte hat sich verdoppelt.
Nächster ArtikelMarokko – Neuer Deutscher Botschafter von Nasser Bourita empfangen.
Empfohlener Artikel