Marokko – Deutsche Botschaft organisiert PKW-Ausreise.

Weiterhin zahlreiche Deutsche und im Ausland lebende Marokkaner gestrandet.

3442
Deutschland
Deutschland

Fähre von Tanger Med ins spanische Algeciras in Vorbereitung.

Rabat – Die deutsche Botschaft in der marokkanischen Hauptstadt Rabat unternimmt einen neuen Vorstoß, um ausreisewillige Bürger ein Angebot machen zu können. Bisher hatte man Flugangebote für gestrandete Staatsbürger und Marokkaner mit ständigem Wohnsitz in Deutschland machen können. Ebenfalls konnten an mehreren Terminen Wohnmobil-Touristen ausreisen. Trotz allem befinden sich weiterhin zahlreiche gestrandete Bürger in Marokko und hoffen täglich auf eine Möglichkeit zur Ausreise. Nun soll es erstmalig eine Ausreisemöglichkeit für betroffene geben, die mit einem in Deutschland zugelassen PKW reisen. Dazu ist aber eine Kontaktaufnahme mit der Botschaft unerlässlich.

Text der Deutschen Botschaft:

❗️❗️AUSREISE AUS MAROKKO ❗️❗️
— 25.06 15:00 —
— INFORMATIONEN ZUR AUSREISE MIT (CAMPING-) FAHRZEUGEN —

– Vorbehaltlich der letzten noch ausstehenden Genehmigungen wird am Freitag kommender Woche, 03.07.2020, um 11.00 Uhr eine Fähre der Reederei FRS die Strecke Tanger Med – Algeciras vornehmlich für deutsche KFZ-Touristen bedienen. Die deutsche Botschaft wird die Passagierliste erstellen. Die Preise werden den normalen Preisen des regulären Fährbetriebs ohne Grenzschließung entsprechen, bereits vorhandene FRS-Tickets nach Algeciras werden angerechnet.

– Die deutsche Botschaft wird die interessierten Personen (deutsche Staatsangehörigkeit, europäisches Kennzeichen des Fahrzeugs) direkt an FRS weitergeben. Daher ist es unbedingt notwendig, sich bei Interesse für diese Fähre unter ANGABE einer TELEFONISCHEN ERREICHBARKEIT bei der Botschaft unter der E-Mail-Adresse ksa1@raba.auswaertiges-amt.de zu melden. Die Ticketvergabe erfolgt (nach Erhalt der erforderlichen Genehmigungen) voraussichtlich Anfang nächster Woche durch Telefonanrufe von FRS direkt an die bei der Botschaft registrierten KFZ-Touristen.

– Davon unabhängig werden weiterhin Balearia- und GNV-Fähren nach Europa (als Sonderfähren) eingesetzt. Die Möglichkeit zur Registrierung eines Ticketwunsches ist bei Balearia bzw. GNV jeweils gegeben. Infolge der nach wie vor großen Nachfrage nach Fährtickets durch die Staatsangehörigen der Zielländer Spanien, Frankreich und Italien sind diese Möglichkeiten zur Ausreise für Staatsangehörige anderer Staaten mittels dieser Fähren sehr begrenzt.

Es ist derzeit nicht bekannt, wann der reguläre Fährbetrieb zwischen Marokko und Europa wieder aufgenommen werden kann.

Botschaft
Deutsche Botschaft organisiert erneut Ausreisemöglichkeit.

 

Empfohlener Artikel