Marokko – Ehemaliger Premierminister Youssoufi verstorben.

König Hassan II. beauftragt Youssoufi mit Regierungsbildung in einer kritischen Situation für das Land.

1588

Youssoufi erlag akuten gesundheitlichen Problemen, nach dem er am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Casablanca – Der ehemalige marokkanischen Premierminister Abderrahmane El Youssoufi ist heute verstorben. Das melden marokkanische Medien, unter Berufung auf offizielle Quellen. Der 97-jährige Rechtsanwalt und Sozialist wurde am Sonntag ins Krankenhaus von Sheikh Khalifah in Casablanca eingeliefert. Er wurde aufgrund akuter gesundheitlicher Probleme auf der Intensivstation behandelt.

Bewegtes politisches Leben.

Der am 8. März 1924 in Tanger geborene und nun verstorbene Abderrahmane El Youssoufi bestätigte sich schon als Internatsschüler am Gymnasium Moulay Youssef in Rabat politisch. Er sprach neben arabisch fließend auch französisch und englisch. Der Verstorbene war Mitglied des Generalsekretariats der nationalen Union der Volksbewegungen, aus der 1975 die Sozialistische Union der Volksbewegungen (USFP) hervorging, und zwischen 1959 und 1965 Chefredakteur ihres Medium „Attahrir“. Als ausgesprochener Sozialist galt er lange, als Kritiker der marokkanischen Innenpolitik und Gegner von König Hassan II. Der studierte Jurist und Anwalt für Menschenrechte wurde 15 Jahre lang nach Frankreich verbannt, bevor er 1980 nach Marokko zurückkehren konnte.

König Hassan II. beauftragt Youssoufi mit Regierungsbildung in einer kritischen Situation für das Land.

Trotz langjähriger politischer Streitigkeiten beauftragte der verstorbene König Hassan II. am 04. Februar 1998 Abderrahmane Youssoufi mit der Bildung einer Einheits- und Übergangsregierung, nachdem es zu einem politischen Stillstand in Marokko gekommen und auch die wirtschaftlichen Indikatoren besorgniserregend waren. Youssoufi stellte König Hassan II. eine neue Einheitsregierung am 14. März 1998 vor und wurde damit Regierungschef. Nach dem Tod des verstorbenen Königs Hassan II. behielt König Mohammed VI. ihn an der Spitze der Regierung und drückte ihm damit sein Vertrauen aus.

In der am 6. September 2000 gebildeten neuen Regierung wurde er erneut zum Premierminister ernannt und behielt dieses Amt bis zum 9. Oktober 2002.

König Mohammed VI. würdigte Youssoufi mehrfach.

Im Jahr 2016 weihte König Mohammed VI. in Tanger eine Allee ein, die den Namen des Verstorbenen trägt, um seinen Patriotismus zu ehren, so die offizielle Würdigung, die über die staatliche – marokkanische Nachrichtenagentur MAP verbreitet wurde.

König
Quelle MAP – König Mohammed VI. besucht Ex-Premierminister Abderrahmane Youssoufi 2016 im Krankenhaus

Im Jahr 2019 benannte König Mohammed VI. den Absolventenjahrgang der militärischen Kadettenakademie „Aderrahmane El Youssoufi“, in „Würdigung seiner unveränderlichen Prinzipien des Patriotismus, der Verbundenheit mit den heiligen Symbolen der Nation und der territorialen Integrität des Königreichs.“ Das persönliche Verhältnis zwischen dem ehemaligen Premierminister und König Mohammed VI. galt bis zum Schluss als eng und vertrauensvoll.

Marokko – Youssoufi die politische Icone des marokkanischen Sozialismus.

وفاة الوزير الأول الأسبق عبد الرحمان اليوسفي

وفاة الوزير الأول الأسبق عبد الرحمان اليوسفي

Gepostet von M24 TV am Freitag, 29. Mai 2020