Marokko – Erdbeben im Nordosten.

Das fünfte Erdbeben in Marokko binnen einer Woche.

218
Erdbeben
Quelle Google Maps - Erdbeben in der Provinz Driouch

Erneut bebte die Erde. Dieses Mal im Rif – Gebirge.

Rabat – Am heutigen Sonntagvormittag ereignete sich zwei neuerliche Erdbeben in Marokko. Die beiden Erdbeben erreichten eine Stärke von 3,1 bzw. von 3,5 auf der nach oben offenen Richterskala. Betroffen war die Provinz Driouch, im Nordosten des Landes. Dies bestätigte das Nationale Institut für Geophysik (ING). Die beiden Erschütterungen, deren Epizentren sich in der Gemeinde Tsaft befunden haben, ereigneten sich um 10:32 Uhr bzw. 10:34 Uhr Ortszeit und wurden vom nationalen Seismischen Überwachungs- und Warnnetz registriert sowie gemeldet. Das erste Beben ereignete sich in einer Tiefe von 17 Km. Das zweite wurde in einer Tiefe von 23 km registriert. Es gab bisher keine Meldungen über Schäden, Verletzte oder gar Opfer.

Das fünfte Erdbeben in Marokko binnen einer Woche.

Insgesamt ist dies das fünfte Beben in dem nordafrikanischen Königreich binnen nur einer Woche. Ebenfalls am vergangenen Sonntag und am letzten Mittwoch ereigneten sich in der Region Midelt, im Hohen Atlasgebirge, drei Erderschütterungen, die deutlich die Stärke 5,0 und zuletzt 3,0 überschritten haben. Dort gab es ebenfalls keine Verletzte oder Opfer, aber sichtbare Schäden an zahlreichen Gebäuden.

Marokko – Erneutes Erdbeben in der Region Midelt.

Empfohlener Artikel