Marokko – Erdbeben in Nord-Marokko

Über mögliche Opfer, Verletzte oder Schäden ist aktuell nichts bekannt.

1323
Erdbeben
Erdbeben vor der Küste Marokkos

Erdbeben mit einer Stärke von 4,2 auf der Richterskala registriert.

Rabat – Ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,2 auf der nach oben offenen Richterskala wurde am gestrigen Donnerstag in Nord-Marokko registriert. Nach Angaben des Nationalen Instituts für Geophysik (ING) bebte die Erde in der Provinz Driouch, nahe der Ortschaft Tazaghine. Wie das Institut über die marokkanisch – staatliche Nachrichtenagentur MAP mitteilte, registrierten die Messinstrumente die Erdstöße um 11:56 Uhr und 12 Sekunden und lösten einen entsprechenden Alarm aus. Die Instrumente wiesen drauf hin, dass die Erdbewegungen in ca. 14 km Tiefe stattgefunden haben. Nach den vom Institut angegebenen Koordinaten lag das Epizentrum direkt vor der Küste im Meer.

Über mögliche Opfer, Verletzte oder Schäden ist aktuell nichts bekannt.

Erdbeben
Quelle Google Maps – Erdbeben in der Provinz Driouch im Norden Marokkos
Empfohlener Artikel