Marokko – Gesundheitsministerium meldet 2.564 Coronavirus – Infizierte.

Marrakech - Safi droht sich zum neuen Hotspot zu entwickeln.

2311
Gesundheitsministerium
Direktor für Epidemiologie und Seuchenbekämpfung im Gesundheitsministerium Mohamed El Youbi

In Marokko haben sich weitere 281 Menschen neu mit dem Coronavirus SARS-COV 2 angesteckt.

Rabat – Die Infektionszahlen in dem nordafrikanischen Königreich steigen weiter und sie steigen weiter schneller an. Auch heute informierte das marokkanische Gesundheitsministerium, in seiner Presseinformation, über die aktuellen Entwicklungen. Mit Stand 17. April 2020 – 18:00 Uhr Ortszeit gibt es im ganzen Königreich 2.564 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus SARS-COV 2. Das sind nochmals 281 Neuinfektionen binnen 24h. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen steigt weiter an. Trotz der erheblichen Eingriffe in die Bürgerrechte, durch Ausgangsperren und Versammlungsverbote, beschleunigt sich die Ausbreitung des Virus und der COVID-19 Erkrankung.

135 Todesopfer und 281 genesene Patienten

Mit Stand 18:00 Uhr Ortszeit betrauert Marokko 135 Todesopfer, die im Zusammenhang mit eine bestätigten COVID-19 Erkrankung verstorben sind. Die Todeszahl hat sich binnen der letzten 24h damit, um fünf Opfer erhöht. Zugleich informierte das Ministerium darüber, dass weitere 32 Patienten als genesen die Krankenhäuser verlassen konnten. Insgesamt werden 281 genesene Infizierte gemeldet. Inzwischen konnte bei 10.388 Verdachtsfällen, nach Tests eine Coronavirus – Infektion ausgeschlossen werden. Das sind 675 neue untersuchte Verdachtsfälle.

Coronavirus
Quelle Gesundheitsministerium – Aktuelle Infektionszahlen in Marokko Stand 17. April 2020 – 18:00 Uhr

Marrakech – Safi droht sich zum neuen Hotspot zu entwickeln.

Der Ballungsraum Casablanca – Settat weist weiterhin die höchsten Infektionszahlen in Marokko auf. Aktuell sind 716 Infektionsfälle mit dem Coronavirus bestätigt. Doch die Zahl der Neuinfektionen ist deutlich kleiner geworden. Binnen der letzten 24 Stunden gab es in der Region Casablanca – Settat 35 Neuinfektionen. Das sind wesentlich weniger als in der Region Marrakech – Safi. Dort werden aktuell 648 bestätigte COVID-19 Erkrankte gemeldet, was zwar immer noch weniger sind, als in der Region Casablanca, aber gegenüber dem Vortag sind dies 161 Neuinfektion. Die Region Marrakech – Safi droht zum neuen Hotspot der Pandemie in Marokko zu werden. An dritte Stelle führt das Gesundheitsministerium die Region Fés – Meknés, mit aktuell 368 Fällen. Auch hier steigt der Wert der Neuinfektionen, mit 51, über das Niveau von Casablanca.

Region
Quelle Gesundheitsministerium – Neue Zahlen zur Coronavirus – COVID-19 Epidemie in den Regionen von Marokko – Stand 17. April 2020 18:00 Uhr Ortszeit
Empfohlener Artikel