Marokko – Gewalt gegen Frauen – über 61.000 Verfahren und 62.000 Betroffene in 2021.

Physische Gewalt gegen Frauen und Mädchen dominiert.

1551
Gewalt
Gewalt gegen Frauen

DGSN berichtet schwerwiegende Zahlen zu Gewalttaten an Frauen und Mädchen für das noch laufende Jahr 2021.

Rabat – Es sind erschreckende und beschämende Zahlen, die die marokkanischen Sicherheitsbehörden am 25. November 2021 zu Verfahren und Opfern von Gewalt an Frauen und Mädchen bekanntgegeben haben.

Die für die Bearbeitung von Verfahren von Gewalt gegen Frauen zuständigen Abteilungen der Generaldirektion für nationale Sicherheit (DGSN) haben, nach einem Bericht des TV-Senders 2M, seit Jahresbeginn 61.388 Verfahren zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit insgesamt 62.383 Betroffenen aufgenommen. Unter den Betroffenen sind 7% Minderjährige. Dies teilte Sara Bazazi, Hauptkommissarin und Leiterin der Studienabteilung am Donnerstag in Rabat mit.

DGSN
Quelle DGSN – Sara Bazazi Hauptkommissarin Vortrag Gewalt gegen Frauen

Physische Gewalt gegen Frauen und Mädchen dominiert.

Frau Bazazi sprach auf einem Studientag zum Thema „Herausforderungen und Zwänge bei der Betreuung von Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt geworden sind“, der von der DGSN in Partnerschaft mit dem Büro der Vereinten Nationen für Frauen (UNO Women) und mit Unterstützung der kanadischen Botschaft in Marokko organisiert wurde. Sie betonte die Anstrengungen der DGSN bei der Bearbeitung solcher Fälle mit einer Aufklärungsquote von 97 % und der Anklageerhebung gegen 19.664 Beschuldigten vor den Gerichten des Landes.

Sie wies darauf hin, dass im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und gemäß Artikel 1 des Gesetzes 103.13 zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen die physische Gewalt mit 41% an erster Stelle steht, gefolgt von wirtschaftlicher Gewalt (27%), psychischer Gewalt (26%), sexueller Gewalt (4%) und Gewalt mittels neuer Technologien (2%).

In Bezug auf Gewalt gegen Frauen im Jahr 2020 berichtete sie von 50.841 Fällen und insgesamt 47.033 Opfern, von denen 9% minderjährig waren, mit einer Aufklärungsrate von 94% und der Vorführung von 15.806 Angeklagten vor Gericht.

In dieser Statistik steht körperliche Gewalt mit 44% an erster Stelle, gefolgt von wirtschaftlicher Gewalt (26%), psychischer Gewalt (20%), sexueller Gewalt (9%) und 1% für Gewalt durch neue Technologien. Sie stellte fest, dass körperliche Angriffe, die zu einer Arbeitsunterbrechung von bis zu 20 Tagen führen, 82% aller Fälle ausmachen, gefolgt von 16% körperlicher Gewalt mittleren Grades, während schwere Angriffe nur 2% ausmachen.

Frauen im Alter von 31 bis 45 Jahren besonders betroffen.

In Bezug auf die Altersverteilung der weiblichen Gewaltopfer wies die Leiterin darauf hin, dass Frauen zwischen 31 und 45 Jahren am häufigsten Opfer von Gewalt wurden (38%), gefolgt von Frauen zwischen 18 und 30 Jahren (34%), Frauen zwischen 46 und 60 Jahren mit 15%, Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren (7%), Frauen ab 60 Jahren (5%) und Mädchen unter 12 Jahren mit 1%.

Marokko – Über 82% der Frauen haben Gewalterfahrungen machen müssen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Aussetzung von Flugverbinden von und nach Frankreich verschoben.
Nächster ArtikelMarokko – Impfkampagne stockt – Sorge vor neuer Coronavirus – Infektionswelle.
Empfohlener Artikel