Marokko – Großbrand im Busdepot von Casablanca

Behörden leiten Ermittlungen ein.

247
Großbrand
Feuer zerstört 12 Stadtbusse in Casablanca

Feuer zerstört 12 Stadtbusse.

Casablanca – Ein Großfeuer, das in der Nacht vom Donnerstag, den 10. auf den Freitag, den 11. Oktober 2019, im Busdepot in Laaouina (Maârif, Casablanca) ausbrach, zerstörte zahlreiche Stadtbusse. Nach mehreren übereinstimmenden Medienberichten brach das Feuer zwischen 21.00 und 22.00 Uhr am späten Abend aus. Während es glücklicherweise keine Personenschäden gab, wurden 12 Busse zerstört. Glück im Unglück, von den 12 Bussen waren bereits sechs ausrangiert und lediglich abgestellt. Dies bestätigten die Stadtbetriebe und Vertreter der lokalen Behörden Casablanca-Settat. Die gleichen Quellen berichten ebenfalls, dass eine Untersuchung unter der Aufsicht der Staatsanwaltschaft eingeleitet wurde. Das Großfeuer ereignete sich eine Woche nach der Absetzung des ehemaligen Leiters des Transportdienstes in Casablanca, Stadtbus (M’dina Bus), und der Übernahme der Stadtbusse durch die spanische Firma Alsa.

Empfohlener Artikel