Marokko – Hauptstadt erneuert Stadtbusse.

Bisherige Flotte beschädigt und abgenutzt.

203
Mercedes
Quelle Mercedes Benz Bus - Stadtbus

Mercedes liefert an die marokkanische Hauptstadt Rabat 350 Stadtbusse.

Rabat – Das Rathaus von Rabat bestätigte am heutigen Donnerstag gegenüber dem Nachrichtenportal Le360.ma, dass ab Juni 2019 neue Stadtbusse in der Hauptstadt zum Einsatz kommen sollen. Der öffentliche Nahverkehr in Rabat wird von einem Gemeinschaftsunternehmen betrieben. Beteiligt sind die spanische Alsa und der marokkanische Anbieter Citybus.

Am heutigen Donnerstag tagte im Rathaus von Rabat die Kooperationsgruppe der Gemeinden Rabat und Salé sowie einiger Nachbargemeinden. „Die Flotte wird mit der Inbetriebnahme von 350 neuen Bussen ab Juni komplett erneuert“, sagte eine Quelle am Rande der Sitzung gegenüber Le360. Die Kooperationsgruppe der verschiedenen Gemeinden von Rabat traf sich unter dem Vorsitz von Jamaâ El Mouaatassim, dem Bürgermeister von Salé, um den Fortschritt dieses Projekts zu bewerten.

Busse werden von Mercedes Benz geliefert.

Die 350 neuen Stadtbusse werden vom deutschen Hersteller „Mercedes Benz Busse“ geliefert und treffen schrittweise in Rabat ein. Nach Angaben des Rathauses Rabat liegt der Hersteller Mercedes Benz bei der Produktion und Lieferung im Zeitplan. Die ersten 102 Busse mit einer Länge von 18 bzw. 12 Metern werden derzeit hergestellt und sollen in der marokkanischen Hauptstadt innerhalb von drei Monaten, beginnend im Juni 2019, schrittweise in Betrieb genommen werden. Weitere 248 Busse werden derzeit ebenfalls vom gleichen deutschen Hersteller hergestellt. Die Hälfte von ihnen wird in den Straßen von Rabat vor Ende Juni 2019 schrittweise einsatzbereit sein, die andere Hälfte soll ab Ende Juli in den Betrieb gehen können.

Bisherige Flotte beschädigt und abgenutzt.

Die letzte Flottensanierung fand vor ca. 15 Jahre statt. Erstmalig kamen Busse mit Klimaanlage und niedrigem Einstieg zum Einsatz. Doch die technischen Probleme häuften sich schnell und auch der Umgang der Fahrgäste mit den Bussen war häufig sorglos, was zu einer schnellen Abnutzung geführt hat. Viele der noch alten Busse blieben häufig mit Pannen liegen, was zu Unannehmlichkeiten für die Bewohner führte. Bei den neuen Bussen hat man sich wohl bewusst gegen Chinesische Anbieter entschieden, auch weil die in Marokko geplante Produktion von BYD Bussen noch nicht stattgefunden hat. Mercedes Benz soll die hohen Anforderungen an Stadtbussen in Marokko, die sich aus den klimatischen Bedingungen und dem Verkehrsfluss ergeben, besser erfüllen.

Rabat
Bus in der marokkanischen Hauptstadt Rabat
Empfohlener Artikel