Marokko – König bekommt erste COVID-19 Impfung im Land.

Impfstoff für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei.

4581
König
Quelle Palast - König Mohammed VI. von Marokko erhält COVID-19 Impfstoff - Start der nationalen Impfkampagne

Zum Start der nationalen Impfkampagne lässt sich König Mohammed VI. im Palast von Fés die erste Impfdosis verabreichen.

Fés – König Mohammed VI. von Marokko hat am Donnerstag (28. Januar 2021) im Königspalast in Fés die nationale Impfkampagne gegen das Covid-19-Virus gestartet. Demonstrativ ließ er sich als Erster im Land eine Impfdosis verabreichen. Diese Gäste soll Vertrauen in der Bevölkerung schaffen und dabei helfen, dass möglichst eine deutliche Mehrheit der Menschen im Land das Angebot der freiwilligen COVID-19 Impfung in Anspruch nehmen. Das nordafrikanische Königreich setzt dabei auf die Impfstoffe des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca und des chinesischen Herstellers Sinopharm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impfstoff für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei.

Auf direkte Anweisungen von König Mohammed VI. wird der Impfstoff für alle Staatsbürger kostenlos sein, womit das Ziel erreicht werden soll, große Teile der marokkanischen Bevölkerung zu immunisieren, wofür man ca. 80% der Bevölkerung impfen möchte. Damit sollen die Fälle von Coronavirus SARS-COV 2 Ansteckungen und COVID-19 Todesfällen durch die Epidemie reduziert und schließlich beendet werden. Das Land soll in absehbarer Zeit und schrittweise die Rückkehr zum normalen Leben erreichen können.

Schrittweise Erweiterung der nationalen Impfkampagne

Die nationale Kampagne wird schrittweise und in Tranchen umgesetzt und soll alle marokkanischen Bürgerinnen und Bürger sowie Einwohnern mit ständigem Wohnsitz im Königreich ab einem Alter von 17 Jahren erreichen.

Marokko – Zuletzt 756 Coronavirus SARS-COV 2 Neuinfektionen

Empfohlener Artikel