Marokko – König besucht Ausbildungszentrum für Tourismus.

König nimmt an Präsentation des Rechenschaftsberichts des Bildungsministeriums teil.

241
König
Quelle MAP - König Mohammed VI. besucht Berufsbildungszentrum für Tourismus.

Offizieller Start des Bildungsjahres durch den Monarchen.

Rabat – Der marokkanische König leitete am gestrigen Donnerstag offiziell das neue Bildungsjahr 2019/2020 ein. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt, seit seiner TV-Rede vom 20. August 2019, besuchte er ein Ausbildungszentrum in der Stadt Temara, im Stadtteil Guich Loudaya, nahe der marokkanischen Hauptstadt Rabat. Das Ausbildungszentrum hat sich auf Berufe im Tourismussektor und Hotelgewerbe konzentriert und wird von der Mohammed V. Stiftung für Solidarität unterstützt. König Mohammed VI. besuchte das Zentrum nicht zum ersten Mal. Das marokkanische Staatsoberhaupt selbst eröffnete das Ausbildungszentrum am 15. Juli 2014.

König
Quelle MAP – König besucht Ausbildungszentrum für Tourismus

Tourismus von Marokko als Schlüsselsektor definiert.

Für Marokko ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren und wird als Wachstumsfeld besonders gefördert. Zugleich erhofft man sich in diesem Bereich neue Arbeitsplätze für den Abbau der hohen Jugendarbeitslosigkeit. Im Oktober 2018 kritisierte der König vor dem Parlament die Bildungspolitik, die trotz einem sehr hohen Budgets im jährlichen Staatshaushalt, „Arbeitslose produzieren“ würde, weil man die von der Wirtschaft benötigten Fähigkeiten nicht vermittle. Dies nicht nur in fachlicher Hinsicht, sondern auch bezogen auf Werte und Tugenden. Nach den Unruhen im Nordosten des Landes und den immer häufigeren Demonstrationen von jungen Schulabgängern und Absolventen vor dem Parlament in Rabat, hat die Regierung eine verstärkte Ausrichtung der Bildungseinrichtungen auf die Berufsausbildung vorgenommen. Auch Investitionen in eine frühe Vorschulbildung wurden verabschiedet und sollen bereits zeitnah greifen. Umstritten war die zuletzt verabschiedete Reform der naturwissenschaftlichen und technischen Ausbildungs- und Schulfächer. Diese sollen zukünftig in der Fremdsprache Französische vermittelt werden.

König nimmt an Präsentation des Rechenschaftsberichts des Bildungsministeriums teil.

Im laufe des gestrigen Tages, der ganz im Zeichen der Bildung stand, nahm der König an einer Präsentation des Bildungsministerium teil. Der marokkanische Bildungsminister legte seinen Rechenschaftsbericht vor und erläuterte den Teilnehmern die aktuellen Entwicklungen und die bisherige Wirkung der eingleitenden Reformen.

Marokko – Bildungsminister erläutert Entwicklungen im Bildungswesen.

Empfohlener Artikel