Marokko – König Mohammed VI. spricht Begnadigungen aus.

Umwandlung oder Erlass von Urteilen.

2006
König
König Mohammed VI. von Marokko.

Erlass von Haftstrafen und Geldbußen zum Thronjubiläum

Tetouan – Anlässlich des morgigen Thronjubiläums macht König Mohammed VI. auch dieses Jahr von seinem Privileg gebrauch und spricht Begnadigungen aus. Zum diesjährigen Thronjubiläum, das morgen (30. Juli 2020) begangen wird, sprach König Mohammed VI. heute 1.446 Begnadigung aus, so eine Erklärung des marokkanischen Justizministeriums.

Von den verschiedenen Gerichten des Landes verurteilte und nun begnadigte 1.446 Personen, befanden sich 1.267 Personen noch in Haft. Die Haftstrafen wurden teilweise aufgehoben, verkürzt, in Bewährungsstrafen oder in Geldstrafen umgewandelt. König Mohammed VI. hat auch zwei Todesstrafen in eine lebenslange Haft umgewandelt. Geldbußen wurden verringert oder erlassen.

Empfohlener Artikel