Marokko – Koordinierter Anti-Terroreinsatz in Almeria und Chtouka Ait Baha

BCIJ bestätigt gemeinsamen Anti-Terroreinsatz mit Spanien

1070
Terrorverdächtige
BCIJ Sondereinheiten heben mutmaßliche Terrorzelle aus.

Spanische und marokkanische Sicherheitsdienste nehmen mutmaßliche Mitglieder einer grenzüberschreitenden Daech (ISIS) Terrorzelle fest.

Madrid / Rabat – In den frühen Morgenstunden des heutigen Mittwochs (11. Januar 2023) habe es koordinierte Einsätze von Anti-Terroreinheiten der spanischen und marokkanischen Sicherheitsdienste gegeben. Dabei seien nach bisherigen Informationen drei Personen, unter dem dringenden Tatverdacht einer grenzüberschreitenden Terrorzelle anzugehören, festgenommen worden.

Ein mutmaßliches Mitglied der Zelle sei im marokkanischen Ort Chtouka Ait Baha, südlich der Küstenstadt Agadir, von Spezialkräften der DGST festgenommen worden. Zwei weitere mutmaßliche Mitglieder wurden im spanischen Almeria, an der Mittelmeerküste zwischen Murcia und Malaga, festgesetzt.

BCIJ bestätigt gemeinsamen Anti-Terroreinsatz mit Spanien

In einer gemeinsamen Operation des Bureau central d’investigations judiciaires BCIJ und des spanischen Generalkommissariats für Information sei eine in beiden Ländern aktive Terrorzelle zerschlagen worden, wie die marokkanisch-staatliche Nachrichtenagentur MAP in einer Erklärung des BCIJ berichtet.

Bei zwei Einsätzen in Chtouka Ait Baha wurde ein Mitglied der Zelle von einer Spezialeinheit der DGST festgenommen. Und ein weiterer Einsatz im spanischen Almeria habe zur Festnahme von zwei Mitglieder geführt. Die bisherigen Ermittlungen hätten ergeben, dass die Mitglieder der Zelle Daech (dem sogenannten Islamischen Staat ISIS) die Gefolgschaft geschworen hatten und die extremistische Ideologie mit dem Ziel verbreiteten, neue Mitglieder zu rekrutieren, so die Erklärung weiter.

Den drei mutmaßlichen Mitgliedern der Terrorzelle sei es nicht gelungen, sich den Daech-Stützpunkten in der Sahelzone anzuschließen, wo sie Kontakte zu Dschihadisten geknüpft hatten. Daraufhin hätten sie sich darangemacht, terroristische Operationen zu organisieren.

Bei der in Chtouka Ait Baha festgenommenen Person seien verschiedene Dokumente und Ausrüstungsgegenstände beschlagnahmt worden. Die Person sei in Polizeigewahrsam genommen. Sie werde unter Aufsicht der für Terrorismus zuständigen Staatsanwaltschaft befragt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Gedenken an Verlesung des Unabhängigkeitsmanifests
Nächster ArtikelMarokko – Königreich u. Mitglieder des Abraham-Abkommens bereitet nächstes Treffen des Negev-Forums vor.
Empfohlener Artikel