Marokko – Lalla Salma bedauert Tod von Kobe Bryant.

Geringe Präsenz von Lalla Salma in der Öffentlichkeit.

3695
Salma
Prinzessin Lalla Salma von Marokko

Botschaft des Beileids und Mitgefühls auf Facebook und Instagram von Prinzessin Lalla Salma von Marokko zum Tod von Kobe Bryant.

Rabat – Die marokkanische Prinzessin und ehemalige First Lady des Königreiches hat sich auf ihrer Facebookseite und auf Instagram öffentlich geäußert. In einem Posting drückte sie ihr Bedauern über den Tod des international bekannten Basketballspielers der L.A. Lakers Kobe Bryant aus. Prinzessin Lalla Salma schrieb: „Die Basketball-Legende Kobe Bryant starb gestern bei einem Hubschrauberabsturz. Acht weitere Menschen erlitten das gleiche Schicksal, darunter seine 13-jährige Tochter Gianna. Unser Beileid gilt der Familie Bryant.“

Lalla Salma
Lalla Salma drückt ihr Mitgefühl zum Tod von Kobe Bryant aus.

Geringe Präsenz von Lalla Salma in der Öffentlichkeit.

Um die marokkanische Prinzessin Lalla Salma war es sehr lange ruhig. Seit ihrem Ausscheiden aus dem Kreise der öffentlich auftretenden Mitgliedern der königlichen Familie, nach einer durch das Königshaus nicht direkt bestätigten Scheidung von König Mohammed VI., war die studierte Informatikerin Salma Bennani von der Bildfläche buchstäblich verschwunden. Ihr letzter offizieller Auftritt fand im November 2017 statt. Danach wurde lange und oft über den Verbleib und die Hintergründe des „Verschwindens“ von Lalla Salma weltweit spekuliert. Erst im vergangenen Jahr bestätigte ein französischer Anwalt gegenüber der Gala France die Scheidung des königlichen Paares.

Lesen Sie auch: König und Prinzessin bestreiten Sorgerechtsstreit.

Lange medialer Abwesenheit.

Zwischenzeitlich wurde die marokkanische Prinzessin immer wieder in Begleitung ihrer Kinder in den USA und Griechenland beobachtet. Auch Besuche in Krebszentren hat es vereinzelt gegeben. Der Kampf gegen den Krebs ist ein Thema, dass ihr sehr am Herzen liegt, weil ihre Mutter an der Erkrankung verstarb. Das änderte aber kaum etwas an der geringen Präsenz im öffentlichen Raum. Dazu passt auch, dass sie, nach langer Stille, erst am 1. Januar 2020, um Neujahrsglückwünsche auszusprechen, auf Facebook wieder ein Posting veröffentlichte. Die letzte Veröffentlichung davor stammte aus dem Mai 2019. Jetzt meldet sich die Prinzessin zum Tod der Basketballlegende Kobe Bryant.

Marokko – Lalla Salma besucht Krebszentrum.

Empfohlener Artikel