Marokko – Mehr als 1.000 ausreisewillige Marokkaner sitzen in der Türkei fest.

Keine Rückholaktion angekündigt.

2279
Außenministerium
Marokkanisches Außenministerium in Rabat

Bisher keine Rückholaktion von Marokko angekündigt.

Istanbul – Nach Angaben der marokkanischen Vertretungen in der Türkei befinden sich mehr als 1.000 Staatsangehörige in der Türkei und können nicht ins Königreich zurückfliegen. Marokko hatte am 18. März 2020 seinen Luftraum nahezu vollständig gesperrt und auch in der Türkei gibt es im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus Pandemie erhebliche Reisebeschränkungen. Nach heute gemachten Angaben des marokkanischen Konsulats in Istanbul, werden die Marokkanerinnen und Marokkaner seit dem 23. März 2020 betreut und wurden in mehreren Hotels untergebracht. Insgesamt wurden nach Angaben des Konsulats 479 Zimmer in 16 Hotels in Istanbul gebucht, um die gestrandeten Marokkaner in der Türkei mit Unterkunft und Verpflegung zu versorgen.

Marokkanerinnen und Marokkaner müssen sich auf weiteren Aufenthalt in der Türkei einrichten.

Im Rahmen der aktuellen Information, die über die marokkanische – staatliche Nachrichtenagentur MAP verbreitet wurde, gab es keine Angaben oder eine Ankündigung, dass das Königreich eine Rückholaktion vorbereitet. Das Nachbarland Algerien holt seit gestern mit eigenen Flugzeugen und mit Maschinen der Türkisch Airlines eigene Staatsbürger aus der Türkei zurück. Marokko hat zu Beginn der Coronavirus – Pandemie aus China Staatsangehörige zurückgeholt. Danach aber keine weitere Rückholaktionen gestartet. Seit der Sperrung des Luftraums und der Landesgrenzen durch Marokko sitzen in zahlreichen Länder Staatsbürger fest.

Marokkanisches Konsulat lobt Verhalten der gestrandeten Bürger

Die diplomatische Vertretung lobte auch das Verhalten der Marokkaner in Istanbul, die sich unter diesen schwierigen Umständen solidarisch zeigten. Nach der Ausbreitung des Coronavirus hatte die marokkanische Botschaft in Ankara in Abstimmung mit dem Generalkonsulat in Istanbul eine Beobachtungs- und Unterstützungseinheit für die marokkanische Gemeinschaft in der Türkei eingerichtet, um ihr die nötige Unterstützung zukommen zu lassen.

Die marokkanische Botschaft hatte der marokkanischen Gemeinschaft auch Hotlines zur Verfügung gestellt, um ihr die notwendige Hilfe zu leisten, und sie aufgefordert, alle von den türkischen Behörden erlassenen Vorsichtsmaßnahmen genauestens zu beachten, um die Ausbreitung der Pandemie zu stoppen.

Algerien – Rückholung von rund 2.000 Algerier aus der Türkei.

Vorheriger ArtikelAlgerien – 1171 Coronavirus – Infizierte bestätigt.
Nächster ArtikelMarokko – 883 Coronavirus – Infektionen bestätigt.
Empfohlener Artikel