Marokko – Mutmaßliche Terrorzelle in Nador aufgelöst.

Terrorzelle im Rahmen der Sicherheitskooperation mit Spanien ermittelt.

2580
Antiterroreinsatz
Antiterroreinsatz in Marokko.

Sondereinsatzkräfte nehmen vier Personen in Nador und Umgebung fest.

Rabat – Im Rahmen der anhaltenden Bemühungen, terroristische Netzwerke zu bekämpfen, die es auf die Sicherheit und Stabilität des Königreichs abgesehen haben, hat das der Generaldirektion für territoriale Überwachung (DGST) unterstellte Zentralbüro für juristische Ermittlungen (BCIJ) am heutigen frühen Dienstag mehrere Verhaftungen vorgenommen, so eine Pressemeldung des marokkanischen Innenministeriums, die über die staatliche Nachrichtenagentur MAP verbreitet wurde. Auf der Grundlage genauer nachrichtendienstlicher Informationen konnte eine Terrorzelle aufgelöst werden, die sich aus vier in Nador und Umgebung operierenden Mitgliedern im Alter zwischen 21 und 26 Jahren zusammensetzt, darunter der Bruder eines Kämpfers aus den Reihen von Daech (ISIS), so die Erklärung des Innenministeriums weiter.

Terrorzelle im Rahmen der Sicherheitskooperation mit Spanien ermittelt.

Die vorläufigen Ermittlungen ergaben, dass die Mitglieder dieser Terrorzelle, Anhänger der so genannten Organisation „Islamischer Staat“, beschlossen haben, terroristische Anschläge auf sensible Orte im Königreich zu verüben, hieß es in der Erklärung ergänzend.

Die Verhafteten sollen in enger Verbindung zu Mitgliedern der Terrorzelle stehen, die am 04.12.2019 im Rahmen einer gemeinsamen Sicherheitskooperation zwischen marokkanischen und spanischen Sicherheitskräften aufgelöst wurde, so das Innenministerium weiter.

Empfohlener Artikel