Marokko – Neuer Personalausweis ab 2019

Neuer Personalausweis auch für MREs.

Personalausweis
Neuer Personalausweis ab 2019 - Quelle: Consulat.ma

Neue Sicherheitsmerkmale und Vorbereitungen für die Weiterentwicklung von eGoverment.

Rabat – Die marokkanische Regierung hat angekündigt ab kommendem Jahr 2019 neue Personalausweise, die sog. Card National, auszugeben. Nach Angaben der Generaldirektion für nationale Sicherheit (DGSN) wird der neue Personalausweis höhere Sicherheitsstandards erfüllen. Darüber informierte die oberste Sicherheitsbehörde in einer Erklärung, die von der marokkanisch-staatlichen Presseagentur MAP veröffentlicht wurde.

Neue Sicherheitsmerkmale und digitale Funktionen.

Der neue Personalausweis soll neue Funktionen und Einsatzfelder ermöglichen. Sowohl für den Zugang zu Behörden, als auch für Dienstleistungen von Unternehmen und Institutionen, soll der neue Personalausweis sichere Identifikationsmöglichkeiten mitbringen. Dazu wird der neue Ausweis verstärkt auf sog. biometrische Merkmale zurückgreifen. Er wird aber auch dazu genutzt werden können Daten abzuspeichern und er wird auch die sog. digitale Signatur ermöglichen. Das könnte dazu beitragen, dass das eGoverment sich weiterentwickelt und Behördengänge via Internet abgewickelt werden können.

Nutzung im Gesundheitswesen vorgesehen.

Neben den neuen Funktionen soll auch das Einsatzfeld des neuen Personalausweises erweitert werden. Geplant ist das Bürgerinnen und Bürger auch Formalitäten im Gesundheitswesen abwickeln können. Welche dies im Einzelnen sein werden ist noch unklar.

Ausweis auch für Personen im Alter unter 18 Jahren

Der bisherige Ausweis wurde an Bürgerinnen und Bürger ab dem 18. Lebensjahr herausgegeben. Auch das soll sich ändern. In Zukunft stehen die Ausweise praktisch ab Geburt zur Verfügung. Auch hier sind Details noch nicht veröffentlich worden. Aber es deutet sich an, dass der neue Personalausweis ein Dokument werden wird, dass die Marokkanerinnen und Marokkaner ein Leben lang begleiten soll.

Neuer Personalausweis auch für MREs.

Auch die im Ausland lebenden Marokkanerinnen und Marokkaner MREs sollen mit dem neuen Ausweisdokument ausgestattet werden. Die Botschaften und Konsulate werden zunächst sukzessiv die neuen Personalausweise ausgeben. Es ist aber davon auszugehen, dass nach einer Übergangsfrist alle MREs zur Beantragung neuer Ausweise aufgefordert werden.

Nicht der erste Versuch Marokkos mit digitalen Ausweisen.

Das ist nicht Marokkos erster Versuch die Sicherheitsanforderungen an moderne Ausweisdokumente durch die Einführung neuer Personalausweise zu erfüllen. Die internationalen Anforderungen nach den Anschlägen vom 11. September 2001 sowie die Bemühungen das eGoverment voranzutreiben, führten zur Einführung der ersten und aktuellen Generation des biometrischen Personalausweises. Doch die Hoffnungen Marokkos, dass der neue Ausweis viele andere Dokumente ersetzen würde, bis hin zum Ersatz der Geburtsurkunde, haben sich bisher nicht erfüllt. Weder haben die öffentliche Hand noch die Privatwirtschaft ausreichend Angebote entwickelt, die die Möglichkeiten der digitalen Identifikation nutzten. Darüber hinaus hat der Staat nicht ausreichend darüber informiert, wodurch die Bürger auch die wenigen Angebote nicht genutzt haben. Hinderlich dürften auch die ungenügende Bildung und der lange Zeit ungenügende Zugang zum Internet sein. Daher profitierten vor allem die Sicherheitsbehörden von den Neuerungen.

Empfohlener Artikel