Marokko – Neues medizinisches Zentrum in Casablanca eröffnet.

Teile der Finanzierung durch die Mohammed V Stiftung für Solidarität.

271
medizinisches Zentrum
Quelle MAP - König Mohammed VI. eröffnet neues medizinisches Zentrum in Casablanca

König Mohammed VI. eröffnet neues Ärztehaus, das für bis zu 500.000 Menschen ausgelegt sein soll.

Casablanca – König Mohammed VI. eröffnete am Montag ein medizinisches Zentrum im Stadtteil Sidi Moumen in Casablanca. Das neue Ärztehaus gehört zu einer ganzen Reihe von Projekten, die der marokkanische König, im Rahmen der Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bürger, insbesondere der benachteiligten Gruppen, umsetzen will. In das neue medizinische Zentrum wurden ca. 60 Mio. marokkanische Dirham (MAD) bzw. 5,55 Millionen €* investiert. Ein Großteil der Finanzierung wurde durch die Mohammed V Stiftung für Solidarität aufgebracht. Baubeginn war bereits 2016. Nun konnte das medizinische Zentrum in der Wirtschaftsmetropole fertig gestellt werden.

Medizinisches Zentrum soll die Versorgung von 500.000 Menschen verbessern.

Die marokkanische staatliche Nachrichtenagentur „Maghreb Arab Press (MAP)“ berichtete, dass das medizinische Zentrum die Versorgung von rund 500.000 Menschen in der Region verbessern soll.

Das Zentrum wird Arztpraxen, Notaufnahmen, Mütter- und Kinderbetreuung sowie Abteilungen für kardiologische und augenärztliche Untersuchungen umfassen. Dazu gehören auch eine Oralstation (Zahnmedizin) und ein medizinisches Analyselabor sowie eine Hygienestation. Ergänzt wird die Einrichtungen durch orthopädische Rehabilitationsabteilungen und ein medizinisch-technisches Zentrum. Dazu wurde das Ärztehaus mit neuen und modernen Geräten ausgestattet. Das Ärztezentrum verfügt über 21 Allgemeinmediziner, Notärzte und Spezialisten sowie 38 Krankenschwestern.

*Wechselkurs Stand 22. Mai 2019

Empfohlener Artikel