Marokko – Omar Radi zu Gefängnis verurteilt.

Urteil nach heutiger Verhandlung verkündet.

1200
Journalist
Quelle Facebook - Journalist und Aktivist Omar Radi in Untersuchungshaft.

Bekannter Journalist muss für sechs Jahre ins Gefängnis.

Casablanca – Die Strafkammer des Berufungsgerichts in Casablanca verurteilte den bekannten Journalisten und Menschenrechtsaktivisten Omar Radi zu sechs Jahren Gefängnis.

Die Entscheidung wurde am Montag, den 19. Juli 2021 bekanntgegeben. Der Journalist und Aktivist wurde wegen „Vergewaltigung“ und „nachrichtendienstlicher Tätigkeit mit einer ausländischen Partei“ angeklagt und in beiden Fälle für schuldig befunden. Er befindet sich bereits seit Juli 2020 in Untersuchungshaft.

Imad Stitou, ein Kollege von Omara Radi, der im selben Fall angeklagt war, aber auf freien Fuß bleiben durfte, wurde zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt, davon sechs Monate auf Bewährung. Auch er, ein Journalist, wurde wegen Mittäterschaft bei einer Vergewaltigung angeklagt und nun für schuldig befunden.

Zuletzt erfuhr das Verfahren eine höhere Aufmerksamkeit, nach dem das US-Außenministerium den Fall von Omar Radi und von Soulaiman Raissouni öffentlich angesprochen hatte.

Marokko – Journalist Omar Radi bestreitet vor Gericht Vorwürfe.

Vorheriger ArtikelMarokko – 1.153 Coronavirus Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – PEGASUS – Spyware – Regierung bestreitet Einsatz gegen Journalisten.
Empfohlener Artikel