Marokko – Passagierzahlen bei Schnellzug Al Boraq steigen.

Auslastung steigt auf 70%.

136
Al Boraq
Marokkanischer Hochgeschwindigkeitszug Al Boraq

Im Monat Januar stiegen die Passagierzahlen auf über 200.000.

Rabat – Nach einer Anfrage im Repräsentantenhaus gab das marokkanische Verkehrsministerium erste Passagierzahlen für den Hochgeschwindigkeitszug Al Boraq bekannt. Der Minister für öffentliche Arbeiten, Verkehr, Logistik und Wasserwesen, Abdelkader Amara, berichtete am Dienstag, dass im Januar 2019 mehr als 200.000 Fahrgäste den Hochgeschwindigkeitszug Al Boraq nutzten. Im Vormonat Dezember 2018 waren es rund 168.000 Fahrgästen. Das entspricht einem Wachstum von 19%. Der Schnellzug ist erst Ende November in den Regelbetrieb übergegangen. Der Dezember war praktisch der erste Monat unter Realbedingungen für das neue Schienenangebot zwischen Tanger und Casablanca.

Auslastung steigt auf 70%.

In Beantwortung der mündlichen Anfrage zum Hochgeschwindigkeitszug Al-Buraq, die von der Verfassungs-, Demokratischen- und Sozialfraktion im Repräsentantenhaus vorgebracht wurde, erklärte Minister Amara, dass diese Entwicklung Auswirkungen auf die Auslastung habe, die von 40% bei der Einführung des Angebots auf 70% angestiegen ist.

Abdelkader Amara
Minister für Infrastruktur, Transport und Wasser Abdelkader Amara

Der Minister wies darauf hin, dass man die Anzahl an Züge erhöhen wird. Insbesondere will man auch Streckenangebote schaffen, die nur die Strecken Kenitra-Rabat und Rabat-Casablanca bedienen. D.h. es wird auch Züge geben, die in Zukunft nur Teilabschnitte der Hochgeschwindigkeitsstrecke bedienen. Im Repräsentantenhaus betonte der Minister, dass die Preisstruktur den Schnellzug für eine breite Bevölkerungsschicht zugänglich gemacht hat. Darüber hinaus bezeichnete er den Schnellzug Al Boraq als Quelle des Stolzes für Marokko.

Marokko – Eisenbahnnetz soll mit 10,5 Mrd. MAD umfassend modernisiert werden.

Empfohlener Artikel