Marokko – Programm zum Thronjubiläum bekanntgegeben.

Programm entspricht dem Vorjahr.

441
Thronjubiläum
Ehemaliger spanischer Premierminister Zapatero trifft König Mohammed VI. beim Empfang zum Thronjubiläum 2018

Rede, Empfänge und Treuezeremonien

Rabat – Das königliche Kabinett und für das Protokoll zuständige Büro gaben das anstehende Programm zum Thronjubiläum bekannt. Bereits im Vorfeld hatte König Mohammed VI. selbst drauf bestanden, dass es keine, zu den Vorjahren abweichende oder zusätzliche Programmpunkte gegen solle. Zwar feiere man das 20. Thronjubiläum, aber der Aufwand sollen nicht ausgeweitet werden. Entsprechend ist der Ablauf mit dem Vorjahr identisch.

Rede an Marokkanerinnen und Marokkaner

Am Abend den 29. Juli wird König Mohammed VI. sich in seiner alljährlichen Ansprache über den Rundfunk und das Fernsehen an die Marokkanerinnen und Marokkaner im In- und Ausland wenden. Die Rede beginnt um 21:00 Uhr Ortszeit und wird live übertragen.

Empfang im Palst von Tanger

Am morgigen Dienstag, 30. Juli 2019, soll es am Nachmittag einen Empfang im königlichen Palast von Tanger geben. Dort trifft der König auf Vertreter der Zivilgesellschaft und wird Bürgerinnen und Bürger für ihre herausragenden Leistungen im Dienste des Landes auszeichnen. Am Abend findet ebenfalls im Palast von Tanger ein Abendessen, in Anwesenheit zahlreicher hochrangiger Gäste und der gesamten königlichen Familie, statt.

Vereidigung von Kadetten und Abnahme des Treueschwurs der politischen Repräsentanten.

In seiner Rolle als Oberbefehlshaber alle Gattungen der marokkanischen Streitkräfte wird König Mohammed VI. am kommenden Mittwochvormittag (31. Juli 2019) im Palast von Tetouan junge Absolventinnen und Absolventen der unterschiedlichen Waffengattungen vereidigen. Im Anschluss findet für die Absolventinnen und Absolventen ein formelles Mittagessen statt.

Gegen 16:00 Uhr Ortszeit findet, auf dem Vorplatz des königlichen Palastes von Tetouan, die Abnahme des Treueschwurs alle politischen Vertreter und Repräsentanten des Staates und des Volkes statt.

Empfohlener Artikel