Marokko – Rennstrecke von Marrakech wieder Teil der Formel E Saison 2019-2020.

Viertes Rennen der Formel E Saison in Marokko

137
Formel
Quelle FIA - Formel E in Marrakech

Automobilverband ersetzt Hong Kong durch die marokkanische Königsstadt Marrakech.

Paris – In Marrakech wird wieder ein Rennen der Formel E Serie stattfinden. Die rote Königsstadt in Marokko ist in den Rennkalender für die Saison 2019-2020 aufgenommen worden. Sie wurde vom FIA World Motor Sport Council in einer endgültigen Fassung des, am 4. Oktober veröffentlichten Saisonplans bestätigt. Das Rennen in Marrakech wird die ursprünglich in Hong Kong geplante Veranstaltung ersetzen. Die FIA reagiert auf die wochenlangen Demonstrationen in Hong Kong gegen die Zentralregierung in Peking.

Viertes Rennen der Formel E Saison in Marokko

Der Stadtkurs „Moulay El Hassan“ wird als Gastgeber des vierten Rennens der Formel E Meisterschaft fungieren. Das Rennen findet am 29. Februar 2020 statt. Die Formel E ist eine Rennserie, die stätig an Popularität gewinnt und an der Formelfahrzeuge mit reinem Elektroantrieb teilnehmen. Einige der Fahrer fuhren bereits in Le Mans und in der Formel 1. Die Formel E wird zum vierten Mal in Marrakesch Station machen und von zahlreichen weiteren Veranstaltungen begleitet werden. Marokko versucht sich als Standort für Automobilproduktion zu positionieren. Marrakech erhofft sich durch die mediale Aufmerksamkeit bei Autorennen einen Werbeeffekt für die Region.

In diesem Jahr gab es es erste Hinweise, dass auch die Formel 1 nach Afrika zurückkehren könnte. Auch hier soll Marrakech als möglicher Austragungsort im Gespräch sein.

Marokko – Spekulationen über Formel 1 Grand Prix.

Empfohlener Artikel