Marokko – UNOCT beginnt Schulungen im Kampf gegen Terrorismus

Ausbildung von Sicherheitsorganen im Kampf gegen Terrorismus

217
UNOCT
Quelle marokkanisches Außenministerium - Eröffnung UNOCT UNO Office of Counter-Terrorism

Start einer Schulungsreihe zur Terrorismusbekämpfung im UNOCT-Büro in der marokkanischen Hauptstadt Rabat.

Rabat – Das UNOCT-Programm zur Terrorismusbekämpfung (UNO Office of Counter-Terrorism) und Ausbildung in Afrika hat am Montag in Rabat eine Reihe von speziellen Schulungen zur Terrorismusbekämpfung gestartet. Das Ziel dieser ersten Sitzung einer zehnwöchigen Schulungsreihe ist es, die beruflichen und technischen Fähigkeiten der Teilnehmer in den Bereichen Aufdeckung und Terrorismusbekämpfung zu stärken, wie die staatliche Nachrichtenagentur MAP in einer Meldung mitteilt.

Vierundzwanzig Teilnehmer/innen, die Sicherheitsbehörden aus sechs afrikanischen Ländern (Benin, Burkina Faso, Tschad, Mali, Nigeria und Senegal) repräsentieren, werden vom 23. Mai bis zum 10. Juni das erste Ausbildungsmodul auf der Grundstufe besuchen.

Innerhalb eines Jahres werden die Schulungsmodule nach dem folgenden Zeitplan durchgeführt: Modul der Grundstufe (23. Mai bis 10. Juni), Modul der Mittelstufe (05. bis 23. September), Modul der Oberstufe (21. November bis 09. Dezember) und Modul der Ausbilderstufe (Februar 2023).

Mauro Miedico, stellvertretender Direktor des Büros der Vereinten Nationen zur Bekämpfung des Terrorismus (UNOCT), sagte, zugeschaltet per Videokonferenz, dass das Büro das erste seiner Art in Afrika sei. Es soll ein Zentrum für Ausbildung, Kompetenzentwicklung und Kapazitätsaufbau im Kampf gegen den Terrorismus werden. In Rabat konzentrierten sich die Aktivitäten seit der Eröffnung auf die Entwicklung eines Schulungsprogramms zum Kapazitätsaufbau, sagte er. Er betonte, wie wichtig es ist, diese Art der Ausbildung in die Gesamtausbildung für Polizeibeamte zu integrieren.

Carlos Monteiro Reis, Leiter des UNOCT-Programmbüros in Afrika, begrüßte die Entwicklung dieses innovativen Programms und betonte, wie wichtig es ist, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, die erworbenen Fähigkeiten in Programme und Strategien zur Terrorismusbekämpfung in ihren eigenen Ländern umzusetzen.

Die UNO eröffnete im Juni 2021 ihren afrikanischen Hauptsitz im Zusammenhang mit der Terrorismusbekämpfung in der marokkanischen Hauptstadt Rabat. Das nordafrikanische Königreich gilt als sehr erfolgreich und erfahren bei der Bekämpfung vor allem des jihadistischen Terrorismus, der sich derzeit vor allem in der Sahelzone ausbreitet und die Stabilität nachhaltig zu schädigen droht.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Entwarnung – keine Affenpocken – Infektion bestätigt.
Nächster ArtikelMarokko – Sorge vor neuen Waldbränden in diesem Somme
Empfohlener Artikel