Marokko – Unsicherheiten über Fährverbindungen nach Marokko

Marokko überwiegend per Flugzeug zu erreichen.

5912
Fährschifffahrt
Fährschifffahrt von und nach Marokko eingeschränkt.

EU unterbricht oder beschränkt alle Fährverbindungen von und nach Marokko.

Rabat – Die Aus- und Einreise per Schiff nach Marokko ist beschränkt und wird für alle Reisewilligen zunehmend unsicherer.
Ende Januar meldete die französische Rederei La Méridionale, dass man in Folge der strengeren Einreiseverordnungen an den EU – Außengrenzen und auch innerhalb der EU – Staaten, den Fährverkehr von Marseille nach Tanger Med aussetzen muss. Nun sind auch die beiden anderen Fährverbindungen nach Sète und Genua betroffen.

Marokko – Fährverbindung zw. Marseille und Tanger unterbrochen.

Sète Ausnahmeregelungen für gewerbliche oder berufliche Reisende angedeutet.

Nach der Schließung der französischen (Nicht-EU-) Grenzen am vergangenen Sonntag warten der Hafen von Sète und die Fährgesellschaften, die Marokko ansteuern, auf Details zur Umsetzung durch die Zentralregierung in Paris. Während man aus Marseille nicht mehr in Richtung Tanger Med reisen kann, scheint es für bestimmte Personengruppen von Séte weiterhin möglich zu sein. Die Präfektur Hérault meldet mögliche Ausnahmeregelungen. Diese Ausnahmen betreffen Berufs- und Gewerbetätige sowie Personen, die die zwingende Notwendigkeit ihrer Reise begründen können. Letztere müssen außerdem eine ehrenwörtliche Erklärung und ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das weniger als 72 Stunden zurückliegt. Damit bleibt zumindest der Güterverkehr bestehen. Doch die Situation bleibt weiter unsicher und die Lage kann sich ständig verändern.

Keine Fährschiffe aus Italien.

Neben Sète bestand lange nur eine weitere Fährverbindung nach Italien. Vom Hafen Tanger Med konnten Marokkoreisende den Hafen Genua nutzen. Das scheint sich nun auch zu ändern. Wie das italienische Generalkonsulat in Casablanca via Facebook bestätigt hat, wird die seit dem 3. Februar 2021 vollzogene Aussetzung des Fährverkehrs zwischen Genua und Tanger Med auf unbestimmte Zeit verlängert. Über mögliche Ausnahmen wird nicht informiert.

Fährverbindung
Keine Fähren zwischen Genua und Tanger Med

Marokko überwiegend per Flugzeug zu erreichen.

Auch wenn die Fährschifffahrt nun beschränkt ist, hat sich die neue Situation noch nicht auf den Flugverkehr ausgewirkt. Die bisherigen „Sonderflüge“ von und nach Marokko werden weiter angeboten. Es gelten die entsprechenden Einreiseregeln, darunter auch die Vorlage eines entsprechenden negativen PCR-Tests bei der Einreise in die EU. Die neu aufgekommenen Coronavirus Mutationen lassen alle Länder besondere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Die EU hat seine außengrenzen nahezu vollständig geschlossen. Marokko hat ebenfalls seine Verbindungen z.B. zu Großbritannien eingeschränkt.

Vorheriger ArtikelMarokko – 712 Coronavirus Neuinfektionen in 24 Stunden.
Nächster ArtikelAlgerien – USA sprechen Reise- und Terrorwarnung an eigene Bürger aus.
Empfohlener Artikel