Marokko – Weltbank finanziert Katastrophenfond mit 275 Mio. US-Dollar.

Katastrophenschutz soll verbessert werden. Schäden aus Unwettern häufen sich.

121

Kreditrahmen von 275 Millionen US-Dollar steht zur Verfügung.

Rabat – Die Weltbank hat gestern, Mittwoch, den 11. Dezember, beschlossen, Marokko ein Darlehen zur Finanzierung eines Risikomanagementprogramms für Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Erdbeben zu gewähren.

Laut einer Erklärung der Weltbank handelt es sich hierbei, um eine Unterstützung für „Entwicklungsstrategien für das Katastrophenrisikomanagement“ in Höhe von 275 Millionen US – Dollar, mit einer aufgeschobenen Ziehungsoption im Falle von Katastrophe“.

Diese Maßnahme, so das in Washington ansässige Finanzinstitut, „soll dem Land helfen, die finanziellen Auswirkungen von Naturkatastrophen und Klimaschocks besser zu bewältigen, aber auch den institutionellen Rahmen für die Regulierung zu verbessern Katastrophenrisikomanagement“.

Für die Weltbank zielt diese neue Finanzierung mit optionaler Anwendung (Anm. des Autor – ähnlich einen Dispo-Kredit) darauf ab, Marokko dabei zu unterstützen, einen vollständigen Rahmen für das Katastrophenrisikomanagement zu schaffen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Lehrer streiken wieder.
Nächster ArtikelAlgerien – Proteste gehen auch am Tag der Wahl weiter.
Empfohlener Artikel