Über 2 Mio. im Ausland lebende Marokkaner verbrachten den Sommer in Marokko.

Über 2 Mio. Marokkaner, die im Ausland leben, reisten nach Marokko, um diesen Sommer dort zu verbringen und ihre Familien wiederzusehen.

Ausland Fähre nach Marokko
Fähre aus dem Ausland nach Marokko

Über 2 Mio. Marokkaner, die im Ausland leben, reisten nach Marokko, um diesen Sommer dort zu verbringen und ihre Familien wiederzusehen.

Rabat – Auch in diesem Sommer machten sich viele Marokkaner aus dem benachbarten Ausland und von überall in der Welt, auf den Weg nach Marokko. Laut einer Erklärung der „Mohammed V. Stiftung“ am gestrigen Tag (29.08.2016) verbrachten über 2,2 Mio. Marokkaner, die ihren Wohnsitz außerhalb des Königreiches haben, den Sommer in Marokko. Das sind nochmals rund 3,5% mehr als im Vorjahr.

Die meisten Marokkaner benutzten den Landweg und damit den eigenen PKW oder den Bustransfer, um nach Marokko zu gelangen. Mit einem Anteil von über 60% (60,2%) und damit über 1,3 Mio. Personen, ist diese Form der Anreise die beliebteste. Alle anderen sind nach Marokko geflogen. Der Anteil der Fluganreisen liegt bei 39,8%.

Über 3.2 Mio. Marokkaner leben im Ausland.

Laut der „Hassan II. Stiftung“ zur Unterstützung von im Ausland lebenden Marokkaner, sollen über 3,2 Mio. Marokkaner im Ausland leben. Das wären ca. 8-10% der Gesamtbevölkerung. In den letzten 30 Jahren hat sich damit die Anzahl der im Ausland lebenden Marokkaner verdoppelt. Die Meisten leben in Europa und stammen selbst aus dem nördlichen Marokko. Der Anteil der in Europa lebenden Auswanderer liegt bei 85%. Davon entfallen über 1 Mio. Migranten auf Frankreich. Allerdings haben dort die meisten Auswandere mittlerweile die Doppelte Staatsangehörigkeit. Gefolgt wird Frankreich von den Ländern Spanien mit über 0,5 Mio. und Italien rund 0,4 Mio. Migranten. Die Rangfolge ist etwas überraschend. Die Länder Belgien (0,285 Mio.) und Holland (0,278 Mio.) haben weniger marokkanische Migranten als man vermuten würde, obwohl diese Länder zu den ersten europäischen Staaten gehören, in die Marokkaner eingewandert sind.

Marokkaner in Deutschland sind eine kleine Gruppe.

Für Deutschland sind die aktuellen Zahlen nicht weniger überraschend. Nimmt man die Medienpräsenz in den letzten Monaten zugrunde, könnte man vermuten, dass eine hohe Zahl an Marokkaner in Deutschland leben. Laut einer Auswertung auf Statista.de leben aktuell gerade ca. 72.500 Marokkaner in Deutschland. Das sind weniger Menschen aus dem nordafrikanischen Land als es Iraner oder Inder gibt. Weit vorne sind die Einwanderer aus der Türkei (über 1.5 Mio.).  Gefolgt werden die türkischen Migranten von Menschen aus Polen (0,74 Mio.) und Italien (0,6 Mio.).

Aber nicht nur in Europa findet man marokkanische Auswanderer. Viele leben in den arabischen Ländern. Wobei diese Zahlen rückläufig sind, da in Ländern wie Libyen die Sicherheitslage schwierig ist. In den USA und in Kanada leben ebenfalls viele Marokkaner. Hier sind die Zahlen anwachsend, was insbesondere für hochqualifizierte Menschen gilt.

Die „Mohammed V. Stiftung“ bemüht sich die Marokkaner auf ihrem Weg in ihr Herkunftsland zu betreuen bzw. zu unterstützen. Dazu betreibt die Stiftung mehrere Kontaktpunkte im Ausland und in Marokko.

Empfohlener Artikel