Marokko – König eröffnet „Souss-Massa-Innovationsstadt“ für Forschung und Industrie.

Ausbau des Umfeldes bereits weit fortgeschritten.

2300
Souss Massa Innovationsstadt
Quelle MAP - König eröffnet Souss Massa Innovationsstadt

Investition von 42 Millionen MAD für Start-Up-Förderung und Industrieansiedlung in Agadir Souss Massa Innovationsstadt.

Agadir – König Mohammed VI. weihte am 6. Februar die so genannte „Souss-Massa-Innovationsstadt“ in Agadir ein. Der Standort ist eine konkrete Umsetzung des vom König am 28. Januar 2018 eingeleiteten Plans zur Beschleunigung der Industrietätigkeit in der Region. Die „Cité de l’Innovation Souss-Massa“, die sich auf dem Campus der Ibn-Zohr-Universität befindet, bietet der Region, eine Infrastruktur für die Aufnahme von Technologieforschung, zur Förderung des Unternehmertums und der Gründung innovativer Unternehmen. Dazu soll ein Inkubationsprozess durchlaufen werden können und die Nutzung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse vereinfacht werden, zum Nutzen der Wirtschaftssektoren und industriellen Ökosysteme der Region. Das Projekt soll dazu beitragen, dass ein effektiver Technologietransfer, durch eine engere Verbindung zwischen Unternehmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen (F&E), stattfindet.

42 Millionen MAD für Inkubator, Labors und Büroinfrastruktur.

Dieses als Pilotprojekt bezeichnete Angebot, für dessen Umsetzung ein Budget von 42 Millionen marokkanische Dirham MAD erforderlich waren, verfügt über einen Inkubator (Brutkasten) für innovative Unternehmen und Start-Ups sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Labors. In  einer Erklärung des Industrieministeriums, die über die marokkanisch – staatliche Nachrichtenagentur MAP veröffentlicht wurde, werden folgende Bereiche aufgelistet: „Identifizierung und Analyse von natürlichen Organismen“, „Biotechnologie und Gesundheit“, „Analyse von Abfallstoffen“, „Klimawandel und nachhaltige Entwicklung“, „Wasser, Energie und erneuerbare Energien“ und „LAB (Labor) Industrie“.

Agadir
Quelle MAP – König vor den Planungen für den Gesamtkomplex Souss Massa Innovationsstadt in Agadir

Außerdem gibt es Besprechungs-, Konferenz-, Computer- und Schulungsräume, einen Coworking-Bereich und einen Bereich für die Dokumentation sowie einen One-Stop-Shop, der die Verwaltungsverfahren für Unternehmen erleichtern soll.

Weiterer Ausbau des Umfeldes bereits weit fortgeschritten.

Neben der „Innovationsstadt“ sieht der regionale Industriebeschleunigungsplan die Schaffung eines Technoparks (55 Mio. MAD) für KMUs und Start-Ups im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien vor, der ihnen schlüsselfertige Räumlichkeiten und entsprechende Unterstützung bietet. Die Bauarbeiten für diesen Technopark sind im Gange. Nach Angaben des Industrieministeriums sind die Hauptarbeiten bereits zu 95% abgeschlossen.

Ebenfalls in diesem im Rahmen werden entsprechende Infrastrukturen für die Aufnahme von Investoren und Unternehmern geschaffen, die eine Gesamtfläche von etwa 380 Hektar umfassen. Die ersten 64 Hektar sollen noch im Juni 2020 zur Verfügung stehen. Geplant ist ein Businessparkt für über 2000 Arbeitsplätze, der dann eine Investition von 461 Millionen MAD darstellt.

Empfohlener Artikel